Infos zum Kindergarten Gelnhaar

Kindergarten Purzelbaum
Usenborner Str. 9
63683 Ortenberg-Gelnhaar
Tel. 06049-608
Fax. 06046-8000 5575
E-Mail: kindergarten-purzelbaum@ortenberg.net

Unsere Kita finden sie in einem ehemaligen Schulgebäude von Gelnhaar.
Über die Jahre hinweg hat sich die Einrichtung stetig vergrößert und verändert.
So wurde aus einem einzigen Gruppenraum ein weiterer Anbau realisiert und anschließend auch das zweite Stockwerk in das Raumkonzept aufgenommen.
So können wir heute verschiedene Spiel – und Erfahrungsräume für z.Zt. 60 Kinder anbieten , die sich in einem familienähnlichen Charakter über das Haus verteilen.
Zu unserem Einzugsbereich zählen die Ortsteile Bergheim, Usenborn und Gelnhaar .
Die Kinder aus Bergheim und Usenborn werden mit dem ÖPNV zur Kita gefahren und durch einen Erwachsenen begleitet.

Ansprechpartner:

Doris Gottwals

Öffnungszeiten:

Montag – Freitags , 7.30 Uhr – 12.30 Uhr (Vormittagsplatz)
Montag – Donnerstags 7.30 Uhr – 16.00 Uhr (Ganztagsplatz mit Mittagstisch)
Freitags 7.30 Uhr – 12.30 Uhr


60 Plätze: Vormittags-, Ganztags- oder Schnupperplätze am Nachmittag

Raumkonzept:

  • Einen Bewegungsraum der täglich geöffnet ist
  • Das Spielzimmer mit den Bereichen PC – station, Bauebene, Bücherei, Rollenspielbereich, Bühne
  • unseren Kreativraum mit Werkbereich, Schulanfängerlernecke
  • das Esszimmer

Wöchentliche Aktivitäten:

  • Montags werden verschiedene Musikgruppen angeboten
  • Der Dienstag steht unter dem Schwerpunkt : Bewegung / Waldtag
  • Am Mittwoch ist Schulanfängertreff mit besonderen Themen und Aufgaben
  • Der Donnerstag steht im Zeichen von Sprache: in Form von Bücherei, und dem Angebot des Geschichtentages
  • am Freitag treffen sich verschiedene Àrbeitsgemeinschaften (AG, Projekte)

Pädagogisches Konzept:

auf einer dialogischen Ebene von Kind und Erwachsenen.
Sie ist geprägt durch eine Grundhaltung von Achtung und Wertschätzung füreinander
( nach dem Reformpädagogen Janusz Korczak) und stellt die ganzheitlichen Erfahrungsmöglichkeiten des Kindes in den Vordergrund.

Daher finden Sie in unserer Einrichtung keine festen Gruppen , sondern eine Strukturform die die individuellen Entwicklungsmöglichkeiten gemäß dem Hessischen Erziehungs- und Bildungsplan der Kinder anspricht und fördert.
Dazu werden regelmäßige Entwicklungsgespräche mit den Eltern angeboten und Lerndokumentationen verfasst.

So finden Sie in unserem Tagesablauf verschiedene Partizipationsmodelle
( Selbstbestimmungsmöglichkeiten) , die Kinder und Erwachsene miteinander leben :

Die tägliche Vollversammlung:
Kinder moderieren
Kinder „schreiben“ ihre Kinderprotokolle,
Inhalte werden mitbestimmt,
Angebote von Kindern und Erwachsenen werden vorgestellt….

Die „Schulanfängervollversammlung“:
Aktive und intensive Kommunikation,
Arbeiten mit verschiedenen Zeitstrukturen
Zugang durch die Schulanfängervollversammlung zu Buchstaben und Schrift
Mathematische und Naturwissenschaftliche Elemente

Der „Schulanfängertreff“:
Kinder bestimmen eigenverantwortlich ihre Wissensbereiche ….
Hier stehen die Ältesten in einer besonderen Verantwortung
a. ihren individuellen Lernbereichen
b. und der Großgruppe Kita in der Planung und Organisation
regelmäßigen Reflexionsrunden

Wöchentliche Reflexionsrunden für Alle:
Damit möchten wir die dialogische Ebene pflegen und dem sozialen Miteinander
Mit Achtung und Wertschätzung begegnen.


Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Und schließen mit den Worten von Donata Elchenbroich
aus ihrem Buch das Weltwissen der Siebenjährigen:

Zitat : „Wissen entsteht nur im ganzkörperlichen Austausch mit der Welt „

Publiziert am: Mittwoch, 29. Juni 2005 (8426 mal gelesen)
Copyright © by Ortenberg in Oberhessen

Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden