Ortenberg-Spiel: Heimatkunde mit Spaß

In welchem Ortenberger Ortsteil konnte früher aus dem Fenster einer Gaststätte Äbbelwoi an die Fahrgäste der vorbeifahrenden Eisenbahn ausgeschenkt werden? Welchen Namen trägt der Lißberger Bergfried im Volksmund? In welchem Stadtteil hat die „Männerkerb“ der „Strumpkappe“ Tradition? Wo gibt es gleich zwei evangelische Kirchen?

Wer die Antworten auf diese Fragen weiß, hat beim neuen „Ortenberg-Spiel“, das die Gemeinde jetzt in Zusammenarbeit mit dem Städte-Spiel-Verlag aufgelegt hat, gute Gewinnchancen. Allerdings lässt sich das Spiel mit den 66 bebilderten Quizkärtchen auch als Gedächtnisspiel ähnlich dem bekannten „Memory“ spielen, so dass auch kleinere Kinder ihren Spaß daran haben können. Und wer in Sachen Ortenberg eher zu den Laien zählt, kann dabei einiges über die Stadt und ihre Ortsteile lernen, denn jeweils zwei Kärtchen beantworten die auf ihnen abgedruckten Fragen gegenseitig. Insgesamt sieben Spielvarianten sorgen für viel Abwechslung und lassen das „Ortenberg-Spiel“ nicht langweilig werden.

Zum Preis von 15 Euro ist das Spiel ab sofort im Ortenberger Rathaus erhältlich.

Publiziert am: Donnerstag, 29. April 2010 (7105 mal gelesen)
Copyright © by Ortenberg in Oberhessen

Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden