Tourismus in Ortenberg


Wer abends nach Orten berg kommt, kann am Wochenende die neben dem Alten Rathaus gelegene Kleinkunstbühne „Fresche Keller“ besuchen oder im Bürgerhaus internationalen Jazzbands lauschen, deren Konzerte der Ortenberger Jazzclub organisiert. Am Wochenende um den letzten Sonntag im Oktober wird seit dem 13. Jahrhundert Kalter Markt gefeiert. Zu den Traditionen des größten oberhessischen Volksfestes gehören ein Jahrhunderte alten Pferde- und Fohlenmarkt, ein großer Krämermarkt mi t über 400 Ständen, eine Landmaschine n- und Fahrzeugausstellung sowie eine Messeschau im Ausstellungszelt. Selbstverständlich gehört auch ein großer Vergnügungspark dazu.

 

Zum Kulturfestival „Altstadt Pur“ prägen alljährlich an einem Wochenende Ende Juni Künstler aus den Bereichen Straßentheater und -musik die Altstadt und verwandeln die Kopfsteinpflaster-Gassen in eine einzige bunte Bühne. Kunsthandwerker stellen ihre Werke aus und die Altstadt-Bewohner richten in ihren Höfen und Kellern Tavernen ein, in denen sie die Besucher bewirten. Im Rahmen von „Altstadt Pur“ ist auch der Ortenberger Laternenpfad entstanden. Nahezu 100 Scherenschnitte, gefertigt von dem Künstler Albert Völkl, erzählen in den Laternen der Ortenberger Altstadt von historischen Begebenheiten, Legenden, außergewöhnlichen Persönlichkeiten und Anekdoten. Für Gruppen bietet der Schauspieler Hans Schwab individuell buchbare unterhaltsame Führungen an (06046/7760). Feste Termine für Führungen werden in der Presse sowie im Internet(www.altstadtpur.ortenberg.net) veröffentlicht.


Auf dem Vulkanrad weg geht es vorbei an Kleingartenanlagen durch das Ortenberger Naherholungsgebiet, das mit seinem Minigolfplatz, dem beheizten Freibad und einem großen Teich sportliche Möglichkeiten und Gelegenheit zum Entspannen zugleich bietet, weiter nach Selters. Dort lädt die „Neumühle“ vor allem im Sommer Radler und andere Gäste zum Verweilen bei Getränken und Snacks im urigen Ambiente einer historischen Mühlenanlage ein (06046/958324).

Publiziert am: Donnerstag, 29. Oktober 2009 (74622 mal gelesen)
Copyright © by Ortenberg in Oberhessen

Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden