FAQ (Häufige Fragen und Antworten)



Bereich: Start -> Einwohnermelde- und Standesamt


Sollte hier eine Frage nicht beantwortet sein, dann klicken Sie hier um sie hinzuzufügen

Ja. Bitte bringen Sie zur Antragsstellung ein Passfoto mit. Das Passfoto kann auch im Einwohnermeldeamt erstellt werden. Die Unterschrift beider Elternteile ist erforderlich. Außerdem muss dass Kind, sobald es schreiben kann, bei der Antragstellung unterschreiben.
Zur Antragstellung wird ein aktuelles Passfoto (nicht älter als 3 Monate) sowie der alte Personalausweis benötigt. Ein Passfoto kann auch im Einwohnermeldeamt erstellt werden Zur Antragstellung muss jeder persönlich erscheinen. Die Abholung kann mit Vollmacht durch eine andere Person erfolgen. Die Bearbeitungszeit beträgt ca. 3 - 4 Wochen.
Zur Antragstellung wird ein Passfoto nach den neuesten Vorschriften (Fotografen sind hierüber unterrichtet) , nicht älter als 3 Monate, benötigt. Zur Antragstellung muss jeder persönlich erscheinen. Die Abholung kann mit Vollmacht durch eine andere Person erfolgen.
Bei Zuzug oder Umzug nach bzw. innerhalb Ortenberg werden von allen betroffenen Personen gültige Ausweise, falls nicht vorhanden Geburtsurkunden, sowie ein Mietvertrag oder eine Bestätigung des Hauseigentümers benötigt.
Bei einem Umzug innerhalb von Deutschland ist keine Abmeldung erforderlich. 
Die Zuzugsgemeinde teilt der letzten Wohnsitzbehörde die entsprechende
Wohnungs- und Auszugsdaten mit.
Eine Abmeldung ist nur erforderlich, wenn man ins Ausland zieht.

Hierzu ist eine persönliche Vorsprache beim Einwohnermeldeamt erforderlich. Der Gewerbetreibende muss zur Anmeldung einen gültigen Lichtbildausweis mitbringen. Sollte der Gewerbebetrieb im Handelsregister eingetragen sein, ist ein Handelsregisterauszug vorzulegen.
Ein Führungszeugnis wird immer beim Einwohnermeldeamt Ihrer Hauptwohnung beantragt.
Hierfür legen Sie dem Meldeamt Ihren Bundespersonalausweis vor.

Das Führungszeugnis wird Ihnen dann vom Bundesamt für Justiz in Bonn zugeschickt.
Sollten Sie das Führungszeugnis bei einer Behörde vorlegen, bringen Sie bitte, die Anschrift der Behörde mit, so dass diese eingegeben werden kann. Das Führungszeugnis wird dann direkt an die Behörde verschickt.

Mit diesem Führungszeugnis können Sie dann zu einem staatlich vereidigten Übersetzer Ihrer Wahl gehen und sich das Führungszeugnis übersetzen lassen. Führungszeugnisse werden nur in deutscher Sprache ausgestellt.
Die Abmeldung kann im Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes erfolgen. Zur Abmeldung benötigen Sie nur einen gültigen Personalausweis.

Die Einreisevoraussetzungen sind je nach Land verschieden. Genauere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Auswärtigen Amtes

http://www.auswaertiges-amt.de/