Der Magistrat der Stadt Ortenberg hat folgende Aufträge vergeben: Die Firma Lorenz Jökel GmbH & Co. KG, Schlüchtern, erhält den Auftrag für die Verlegung der Wasserleitung und der Kanalleitungen „Im Bleichetal“ (2. Bauabschnitt) und in den Straßenzügen „In der Burg“, „Am Gansacker“, „In den Sandwiesen“ und „Breitehaidsweg“ zum Bruttoangebotspreis von 1 195 962 Euro.

Mit den TV-Aufnahmen zur VOB-Abnahme des Entlastungskanals Bergstraße in Eckartsborn und des 1. Bauabschnitts Kanal Bergheim wird die Firma Wolf Umweltdienste Büdingen beauftragt. Der Auftrag hat ein Volumen von brutto 21669 Euro.

Das Ingenieurbüro Gansloser erhält den Auftrag für den abschließenden 4. Bauabschnitt zur Modernisierung der Technik im Freibad Ortenberg. Es handelt sich um die Ausführungsplanung, Vorbereitung der Vergabe, Mitwirkung bei der Vergabe und Objektüberwachung. Die Maßnahme soll nach der Freibadsaison 2011 beginnen.

Das Niddaer Ingenieurbüro Buhle erhält den Auftrag, für die geplante Einführung der gesplitteten Abwassergebühr die dafür notwendige Berechnung der Anteile für Regen- und Schmutzwasser zu einem Angebotspreis von brutto 9520 Euro durchzuführen.