Vom Kleinstkind bis zum Senior tummelten sich Vertreter aller Altersklassen vor dem Haus Europa beim gemeinsamen Martinsfest. Während die Kleinen vor allem bei den beiden Ponies vom Ponyhof Nos, die den Laternenumzug anführten, große Augen bekamen, genossen die Senioren wohl vor allem die leuchtenden Kinderaugen, die mit den  selbstgebastelten, bunten Laternen um die Wette strahlten. 

So war es ein stattlicher Lichter-Zug der Kinder  der beiden Kindergärten aus der Altstadt und dem Bürgerhaus, sowie der Grundschule,  rund herum um den Ortenberger See, begleitet von etwa 20 Bewohnern des Seniorenheimes mit ihren Pflegekräften.

Zur Überraschung hielt das Seniorenpflegeheim für jedes Kind einen süßen Weckmann bereit. 

Allen Helfern und Beteiligten, sowie der Feuerwehr Ortenberg und dem Ponyhof Nos (Stefanie Nos und Carolin Seum) herzlichen Dank für die Unterstützung!