Poetry Slam in Ortenberg

seit letztem Jahr sind sie nicht mehr nur Wettkampf-Poeten, sondern auch mit ihrer Mini-Poetry-Slam-Show und Revue auf den Kleinkunstbühnen unterwegs: Thorsten Zeller, Dominik Rinkhart und Andreas Arnold.

Am 19. August 2017 gibt es eine Premiere: Das erste abendfüllende Programm der drei Bühnendichter wird ab 20 Uhr in der Ortenberger Galerie am Alten Markt gezeigt.

Thorsten Zeller steht für wunderbare Lyrik, ist ein unerschöpflicher Quell von überraschenden Schlagreimen und ein unermüdlicher Magier der Worte, der Alltagsbeobachtungen mehr zauberhafte Momente entlocken kann als man ihnen innewohnend vermutet.

Dominik Rinkhart kann nicht nur phantastische Züge auf lyrischen Gleisen fahren lassen, er weiß auch die Optik des Schwarzwälder Bollenhutes prosaisch auf Köpfe zu setzen, deren Gehirne im Anschluss nie wieder dieselben sein werden.

Andreas Arnold ist bekannt dafür, einen scharfen Spiegel aus Worten mit sich zu führen, den er der Gesellschaft lyrisch und prosaisch entgegenstreckt. Manchmal dreht er den Spiegel auch und Humor wird zum Selbstzweck.

Die drei, die sich intern als „Rat Pack“ bezeichnen und sich permanent streiten, wer Shirley MacLaine sein darf, erwarten an diesem Abend das Publikum mit 90 Minuten Slam-Poetry und vielen Überraschungen dazwischen.

Karten für diese Veranstaltung sind ab dem 04. August 2017 im VVK für 6 € bei der Sparkasse Oberhessen in Ortenberg, bei der Hellerschen Buchhandlung in Büdingen und unter Fritz.Fratz@gmx.net zu erhalten.