Die Dorferneuerung Bleichenbach tritt 2010 mit der Planung des Hauptprojekts, der baulichen Erweiterung der Alten Schule, einhergehend mit entsprechenden Sanierungsmaßnahmen dieser und der Gestaltung der Freiflächen in diesem Areal, in eine weitere Phase ein. Das Gesamtvolumen dieser Maßnahmen liegt bei über einer Million Euro. Seit Ende Januar liegt nunmehr auch die Baugenehmigung für den Jugendkulturbahnhof vor, welcher gleichfalls zu Teilen durch Mittel der Dorferneuerung unterstützt wird. Das Bauvolumen wurde in ähnlicher Höhe angesetzt.

Dorferneuerung bedeutet aber nicht nur Bauen und Gestalten; Dorferneuerung bedeutet vielmehr, die heimische Wirtschaft, Dienstleistungsunternehmen, den Tourismus und die Attraktivität der Gemeinde langfristig zu gestalten, zu fördern und zu sichern. Die Wirtschaftsförderbank Hessen veranschlagt hier den Faktor 1:7, was letztlich bedeuten soll, dass 7 Millionen Euro durch diese Fördermaßnahme in die heimische Wirtschaft einfließen mögen.

Im Rahmen einer Informationsveranstaltung möchte der Trägerverein Dorfzentrum Bleichenbach am Donnerstag, 18. März, um 20 Uhr in der Gaststätte “Zur Traube” alle Gewerbetreibenden, Dienstleister und Handwerker aus Bleichenbach und Umgebung gerne auf der Grundlage der genehmigten Machbarkeitsstudie zur Dorferneuerung informieren. Umgekehrt nehmen die Aktiven auch gerne die Ratschläge und Anliegen der Gäste auf, um deren Positionen an entscheidungsträchtigen Stellen vertreten zu können. Um eine kurze Rückmeldung an Jürgen Werner, Tel. 06041-6969, Fax - 962142 oder eMail an juergwerner@t-online.de wird gebeten. Aktuelle Informationen zur Dorferneuerung sind der Webseite www.bleichenbach.de zu entnehmen.