Artikel zur Kategorie: Vereine


Firma Seipel spendet für den NABU Ortenberg

Eine großzügige Spende der Selterser Firma Garten- und Landschaftspflege Joachim Seipel erhielt kürzlich die NABU-Ortsgruppe Ortenberg. Möglich wurde diese Spende, weil das Unternehmen auf Weihnachtsgeschenke für seine Kunden verzichtete. Die von Dunja und Joachim Seipel überreichten 300 Euro will der Verein für dringend benötigte Materialien für die geplante Einrichtung einer Holzwerkstatt verwenden, wie der Vorsitzende Dr. Sven Weidemeyer sagte.

Erfolgreicher Umwelttag in Wippenbach und Selters

Schönes Wetter und viele fleißige Helfer haben den gemeinsamen Umwelttag von Wippenbach, Selters und dem NABU Ortenberg zu einem vollen Erfolg verholfen.

Fast 40 Helfer haben sich am vergangenen Samstag, den 27.2.2016, zusammengefunden und in den Ortenberger Ortsteilen Wippenbach und Selters viel achtlos entsorgten Müll gesammelt.

Drei Mülltonnen mit jeweils 1m³ Fassungsvermögen, die vom Ortenberger Bauhof zur Verfügung gestellt wurden, haben nicht ausgereicht den gesammelten Unrat aufzunehmen. Viele zusätzliche Müllsäcke wurden benötigt. Und ein Fahrrad und zwei Glasscheiben mussten separat gelagert werden.

Im Anschluß der Müllsammelaktion trafen sich die Helfer im NABU Vereinsheim "Haus an den Salzwiesen". Dort gab es für alle eine Erbsensuppe mit Würstchen zur Stärkung. Die Suppe wurde vom Ortsvorsteher Wippenbach Hans-Werner Goldstein schon am Vortag gekocht. Schmeckt doch ein Eintopf aufgewärmt noch mal so gut. Der Umwelttag kam so gut an, dass bereits jetzt schon Pläne für 2017 geschmiedet wurden.

Den Ortsbeiräten, allen Helfern, hierunter auch Flüchtlinge, die in beiden Ortsteilen untergebracht sind, gilt unser Dank für ihren selbstlosen Einsatz.

Kickboxen Challenge Series 2016

Wo die Prinzessin strahlt wie ein Honigkuchenpferd
Mit großer Truppe starteten die Kickboxer des TV Ortenberg zum ersten Kampftag der Challenge Series 2016 und kehrten überdurchschnittlich erfolgreich nach Hause zurück. Dabei waren es dieses Mal ganz besonders die Jüngsten, die den alten Hasen buchstäblich den Rang abliefen. Das Trainerteam um den Orleshausener Malermeister Kenan Fejzic ist sehr stolz über die Erfolge der Kindergruppe, die beim letzten Training auf stolze 36 Teilnehmer kam, nebst kleinen 3 Zuschauern, die mal reinschnupperten. So viel Spaß wie zur Zeit habe ihm das Training schon lange nicht mehr gemacht, berichtet Fejzic und schwärmt von der Motivation und der Freude mit der die stetig wachsende Gruppe an die Sache herangeht.

Leonie Frech, von ihren Teamkollegen liebevoll „Prinzessin“ genannt, war Newcomer beim Turnier, dass in Marburg- Biedenkopf durchgeführt wurde. Sie trat in der Disziplin Pointfighting – 135cm an und bestritt siegreich zwei Kämpfe direkt hintereinander. Natürlich hätte sie auch eine Pause zwischen den Kämpfen haben können, doch die wollte das ehrgeizige Mädchen gar nicht. Wie ein Honigkuchenpferd strahlte die kleine Prinzessin – samt Mundschutz – in die Kamera, als der Ringrichter ihren Arm hob.

Fitnessgymnastik für Damen beim TVO

Vom Warm-up bis zum Cool-down nimmt Übungsleiterin Anette Hübner ihre Ladies mittwochs von 18.30 bis 19.30 Uhr in der Turnhalle des Bürgerhauses Ortenberg mit auf eine musikalische Reise. Beim Warm-up setzt die erfahrene Übungsleiterin auf Airex-Pads, mit denen sowohl die Motorik als auch Koordination und Balance gefördert werden. Nun wird der Rhythmus angezogen, denn der anstrengende Teil des abwechslungsreichen Trainings beginnt. Dabei erklingt neben aktuellen Hits durchaus auch mal ein Techno-Beat aus den Lautsprechern, zu dem sich auf dem Stepper prima agieren lässt. Anfänger brauchen jedoch nicht zu befürchten, nicht mithalten zu können, denn die Stepper des TVO sind dreistufig verstellbar. So kann jede auf ihrem eigenen Fitnesslevel arbeiten und diesen langsam steigern. Anette Hübner arbeitet für jede Stunde ein Konzept aus, welches zu den vorherigen stets leicht differiert. So kommt niemals Langeweile auf, wenn bei verschiedenen Übungen für Rumpfstabilität, Rücken, Schultergürtel und Beckenboden an Ausdauer, Koordination und Kräftigung gearbeitet wird. Stretching ist fester Bestandteil des Cool-downs und wird von sanften, entspannenden Klängen begleitet. Ein besonderes Erlebnis ist es, zum Ende der Übungsstunde völlig entspannt mit geschlossenen Augen einer der Fantasievisionen aus entsprechender Literatur zu lauschen, die Hübner ihren Ladies vorliest, ehe sie sie mit neuer Kraft und Energie betankt nach Hause entlässt.

Erfolgreiche Teilnahme an der Gauleichtathletikhallenmeisterschaft 2016

Acht Sportlerinnen und Sportler des TV Ortenberg gaben bei den Hallen-Wettkämpfen in Schotten ihr Bestes. Die Sporthalle war bei dem vom TV Rainrod ausgerichteten Sportereignis des Turngaus Wetterau-Vogelsberg gut gefüllt. Je zwei Jahrgänge zusammengefasst wurden die Athleten in Riegen aufgeteilt, in denen sie sich in den Disziplinen Weitsprung, 30-Meter-Lauf und Kugelstoßen maßen. Die 18-jährige Vivian Graf aus Eckartsborn, die bereits im vergangenen Sommer bei den Leichtathletikmeisterschaften in Ortenberg die ersten Plätze in den Disziplinen leichtathletischer Dreikampf und Schleuderball errang, erklomm nun auch in Schotten die oberste Stufe der Siegertreppe. Den vierten Platz von insgesamt 21 Konkurrenten erreichte Ruben Taddeo. Zum ersten Mal nahm er an der Disziplin Kugelstoßen teil und demonstrierte eindrucksvoll, dass auch hier sein guter Wurfarm ein klarer Vorteil ist. Mit 4,50 Metern erreichte er die zweitgrößte Weite dieser Jahrgangsstufe. Mit neun Jahren jüngster Teilnehmer in der Riege 10/11 Jahre errang sein Bruder Thorben bei insgesamt 19 Wettbewerbern den 9. Platz. In der gleichen Altersklasse trat Jasmina Assabban für die Mädchen des TVO an und erreichte die 8. von 20 Platzierungen. Jousra Laghribi belegte bei den Mädchen 12/13 den 7. Platz. In der Riege der Mädchen 14/15 Jahre traten gleich drei junge Damen des Ortenberger Turnvereins an. Angereist mit ihrer Übungsleiterin Freia Ewinger-Müller, die bei den Hallenmeisterschaften wieder die Funktion eines Kampfrichters übernahm, belegte Lisa Heppner den 7., Alina Friesen den 8. und Jaquiene Stragies den 8. Platz. Mit gleicher Punktzahl von 18,13 teilten sich die beiden Vereinskolleginnen diese Platzierung. Der TV Ortenberg ist stolz auf die Leistungen der jungen Sportlerinnen und Sportler und gratuliert den Teilnehmern herzlich.

302 Artikel (61 Seiten, 5 Artikel pro Seite)