Artikel zur Kategorie: Sonstiges


Jochen Malmsheimer: Dogensuppe Herzogin am 01.06.2017 im Bürgerhaus Ortenberg

Machen wir uns doch nichts vor: Kabarett ist dieser Tage wichtiger denn je! Die gefühlte Arschlochdichte und Idiotenkonzentration, die Sackgesichtsüberfülle und Kackbratzendurchseuchung, die allgemeine, bimssteinerne Generalverblödung und präsenile Allgemeinabstumpfung, kurz: die cerebrale Fäulnis in diesem Land war, subjektiv gefühlt, immer schon hoch, aber nun läßt sich dieses trübe Faktum nicht mehr nur im Experiment nachweisen, sondern ist für uns alle, die wir über ein entwickeltes humanoides Sensorium, über Geist, Witz, Verstand und Geschmack verfügen, fühlbar im Freiland angekommen. Und dort im Freiland zelte ich, bereit, sich diesem geradezu enzephalen Unsinn, gegürtet mit dem Schwert der Poesie, gewandet in die lange Unterhose tröstenden Mutterwitzes und weiterhin unter Verzicht auf jegliche Pantomime, in den Weg zu stellen. Denn wie schon Erasco von Rotterdam wußte: Wer oft genug an's Hohle klopft, der schenkt der Leere ein Geräusch.

Karten für diesen Austopf mit Einlage erhalten Sie HIER.

Weitere Infos: www.freschekeller.de

Südamerikanische Austauschschüler suchen Gastfamilien!

Lust auf Besuch?

Die Austauschschüler der Deutschen Schule der Stadt Cali (Kolumbien) wollen gerne einmal den Verlauf von Jahreszeiten kennen lernen. Dazu sucht das Humboldteum deutsche Familien, die offen sind, einen südamerikanischen Austauschschüler (15 bis 17 Jahre alt) aus dem Land des ewigen Frühlings als Kind auf Zeit aufzunehmen. Spannend ist es, mit und durch den Austauschschüler den eigenen Alltag neu zu erleben und gleichzeitig ein Fenster zu Shakiras fantastischem Heimatland aufzustoßen. Wer erinnert sich nicht an ihren Fußball-WM-Hit „Waka Waka“? Erfahren Sie aus erster Hand, dass das Bild das wir von Kolumbien haben nichts mit der Wirklichkeit dieses sanften Landes zu tun hat. Die kolumbianischen Austauschschüler lernen schon mehrere Jahre Deutsch, so dass eine Grundkommunikation gewährleistet ist. Alle Austauschschüler sind schulpflichtig und sollen die nächstliegende Schule zu Ihrer Wohnung besuchen. Der Aufenthalt bei Ihnen ist gedacht von Samstag, den 09. September 2017 bis zum Samstag, den 24. Februar 2018. Wenn Ihre Kinder Kolumbien entdecken möchten, laden wir ein an einem Gegenbesuch unter Verwendung der Herbstferien im Oktober 2018 teilzunehmen.

Für Fragen und weitergehende Infos kontaktieren Sie bitte die internationale Servicestelle für Deutsche Auslandsschulen: Humboldteum – Verein für Bildung und Kulturdialog, Königstraße 20, 70173 Stuttgart, Tel. 0711-22 21 400, Fax 0711-22 21 402, e-mail: ute.borger@humboldteum.de, www.humboldteum.de

Bildquelle: © Humboldteum e.V.

Mein neuer Beruf Tagesmutter / Tagesvater in Ortenberg

Neue Qualifizierung beginnt im September

Die Ev. Familien-Bildungsstätte Wetterau bietet ab September für an der Tätigkeit Interessierte eine Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson an. Die Teilnehmer/-innen eines Qualifizierungskurses absolvieren die erforderlichen 160 Unterrichtseinheiten, die eine Voraussetzung für die Pflegeerlaubnis darstellen. Zusätzlich können sie anschließend ein bundesweit anerkanntes Zertifikat erlangen. Folgende Themenbeispiele sind Inhalt der Qualifizierung:

  • Die Rolle der / des Tagesmutter / -vaters,
  • Erwartungen und Wünsche an die Tätigkeit,
  • Anforderungen an die Kindertagesbetreuung,
  • die Besonderheiten des Zwei - Familien - Systems in der Kindertagesbetreuung,
  • die Gestaltung der Kontakt – und Eingewöhnungsphase,
  • das Verhältnis der eigenen Kinder zum Tagespflegekind,
  • Verständigung und Zusammenarbeit mit den Eltern des Tageskindes,
  • der Betreuungsvertrag.

Kindeswohlgefährdung nach § 8 a SGB VIII, Unfallverhütung in der Kindertagespflege, Steuer- und Rechtsfragen, Kinder ermutigen, Anregungen und Umgang mit Grenzen und Regeln, Freiheit und Grenzen bei den unterschiedlichen Erziehungsstilen und Einüben von Konfliktlösungsstrategien.

Die erforderliche Pflegeerlaubnis beinhaltet neben der Ausbildung ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis, ein ärztl. Attest, einen Lebenslauf, einen Erste Hilfe Kurs am Kind.

Tageseltern sind selbständig tätig und können durch die Fachstelle Familienförderung des Wetteraukreises finanziell unterstützt werden. So übernimmt der Wetteraukreis u.a. die Kosten für die Unfallversicherung oder zahlt den hälftigen Beitrag zur Renten- und Sozialversicherung für tätige Kindertagespflegepersonen. Die Beratungen, die Ausbildung und spätere Weiterbildungen sind ebenfalls kostenfrei.

Aktuell werden in Ortenberg und Umgebung Personen gesucht, die Interesse an dieser Aufgabe haben und die Ausbildung im September beginnen möchten.

Auskünfte erteilt die Fachstelle Familienförderung, Koordination Kindertagespflege, Tel. 06031- 833324 oder die Evangelischen Familien-Bildungsstätte Wetterau in Büdingen unter Tel. 06042 – 979470 (E-Mail: fbs-buedingen@ev-familien-bildungsstaette.de).

Quadro Nuevo Tango am 06.04.2017 im Bürgerhaus Ortenberg

Seit fast 20 Jahren Tourleben ist Quadro Nuevo auf der Suche nach der Seele des Tango. Unzählige Orte haben die abenteuerlustigen Virtuosen bereist, verwegene Spielweisen ausgelotet, sich damit zweimal den ECHO geholt. Anfang 2014 packten sie wieder einmal ihre Instrumente ein: Keine Tournee sollte es diesmal werden, sondern eine Expedition ins sommerliche Buenos Aires. Sie bezogen Quartier in einer alten Stadtvilla, probten tagelang in der flirrenden Mittagshitze, schwärmten abends aus, stürzten sich kopfüber in die Szene, mischten sich mit den argentinischen Musikern, begleiteten Tänzer, begegneten berühmten Tangueros und verrückten Straßenpoeten, führten nächtliche Gespräche bis zum Morgengrauen und berauschten sich an schwerem Wein und frischem Tango direkt von der Quelle. Diese musikgewordenen Erlebnisse formten sich zum neuen Quadro Nuevo-Album „TANGO !“

Karten für diesen Herrenabend bekommen Sie HIER.

Weitere Infos: www.freschekeller.de

Integration durch Sport

Am 27. Januar, 2017 hatten der Sportcoach Ortenberg und die Abiturienten der Gesamtschule Konradsdorf alle Fußballbegeisterten zum 1. Offenen Mitternachts-Fußballturnier in die Gesamtschule in Kornadsdorf eingeladen. Neun Mannschaften traten um 22.30 Uhr zu einem fairen Wettstreit an. Das coole und ausgesprochen faire Turnier, an dem auch Flüchtlingsteams aus Selters, Gelnhaar und Usenborn teilnahmen, endete gegen 2 Uhr nachts mit einem Turniersieg der Mannschaft Don Promillo. Das leckere Catering wurde von den Abiturienten übernommen. Preise wurden von der Firma Rossmann und der Pizzeria Hessischer Hof gestiftet. Alle Beteiligten wünschten sich eine Fortsetzung im kommenden Jahr.

 


183 Artikel (37 Seiten, 5 Artikel pro Seite)