Artikel zur Kategorie: Sonstiges


Im Dezember: Dinner-Krimis im Bürgerhaus

Wegen des großen Erfolges im vergangenen Jahr hebt sich im Bürgerhaus Ortenberg wieder der Vorhang: Am 10., 11. und 12. Dezember wird ein Dinnerkrimi inklusive 4-Gänge-Menü geboten. Kapitän Brinkmann alias Hans Schwab gibt sich auf seinem Nobelkahn die Ehre. Das Erfolgsstück aus dem Hause Andersland in Kooperation mit dem Landgasthof Jöckel tobt ausgelassen im Milieu der Reeperbahn in den 1960ern. Der Kreis-Anzeiger schrieb: ... „Sechs Mitwirkende in elf schillernden Rollen, perfektes Timing zwischen Schauspielern und dem aufmerksamen Küchenteam, eine Atmosphäre zwischen Schmunzeln und Spannung, Variete und Comedy, ein Genuss für Augen, Ohr und Gaumen – wer hier an Bord eingecheckt hatte, kam in jeder Hinsicht auf seine Kosten. Mit viel Witz und Selbstironie, Dialekten von Nord bis Süd, musikalischen und akrobatischen Einlagen balancieren die Darsteller um Buchautorin und Regisseurin Ronka Nickel traumwandlerisch sicher zwischen gehobener Küche und Unterwelt, Hans-Albers-Nostalgie und Trauermarsch… Gewinner sind auf jeden Fall die Zuschauer dieses fröhlichen Hickhacks zwischen Luxus und Lotterleben.“ Ideal ist diese Veranstaltung als Weihnachtsfeier für Gruppen. Die Karte für Essen und Spiel inklusive eines Begrüßungscocktails und sämtlicher Getränke während des Stückes kostet 73 Euro. Telefonische Vorbestellung unter 06042/6637, im Netz: www.andersland.com

Seniorencafé

Die Evangelische Kirchengemeinde mit ihrem Besuchsteam lädt alle Senioren ab 65 Jahren, die in Ortenberg und Umgebung wohnen, mit ihren Partnern zum Seniorencafé ins Gemeindehaus ein. Passend zum gerade vergangenen Reformationstag wird Pfarrer Haug mit Hilfe eines Lichtbildvortrages Einblicke in das Leben und Wirken des Reformators Johannes Calvin geben. Der Beginn des Seniorencafés am Samstag, 7. November, ist um 15 Uhr.

Spannende Märchen aus alter Zeit

Die bundesweite Aktionswoche „Deutschland liest. Treffpunkt Bibliothek“ rückt in der Woche vom 6. bis 13. November die Bibliotheken Deutschlands in den Mittelpunkt der öffentlichen Aufmerksamkeit. Das Büchereiteam Bleichenbach beteiligt sich in Zusammenarbeit mit dem Jugenddekanat der evangelischen Kirche Büdingen an dieser Aktion und gestaltet einen Nachmittag für alle Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, die gerne Märchen hören und den spannenden Ausführungen der Märchenerzählerin Gerlinde Vonhof folgen. Der Nachmittag im Zeichen von fantastischen Geschichten, Märchendrinks und fantasievollen Knuspereien findet am Freitag, 13. November, ab 15 Uhr im Jugend- und Kulturbahnhof Bleichenbach statt. Die Teilnahme ist kostenlos und auf 30 Personen begrenzt. Telefonische Anmeldung in der Bücherei während der Öffnungszeiten (mittwochs 16 bis 18.30 Uhr; donnerstags 9 bis 11 Uhr), unter 0175-6904251 oder bei Andrea Cimander, 0173-9371573.

Bergheim ist „Dolles Dorf 2009“

Sie haben es geschafft, Bergheim hat im großen Finale auf dem Hessentag den Titel „Dolles Dorf 2009“ erringen können. Nicht zuletzt durch die vielen Fans, die zu Hause für den kleinen Ortenberger Stadtteil gestimmt haben. Bergheim sagt dafür einen herzlichen Dank! Zwei Busse starteten am späten Sonntagnachmittag Richtung Langenselbold. Die Insassen, fast alle mit den hellblauen T-Shirts mit dem Bergheimer Bild und der Aufschrift „Unser Bergheim ist ein dolles Dorf“ bekleidet, waren bester Stimmung und hoch motiviert. Aber das waren die anderen Teams bestimmt auch. Im großen hr-Zelt waren schon Tische reserviert und die Spieleteilnehmer bekamen auch einen Eindruck, wie es dort „backstage“ zugeht. Kleine Kabinen als Garderoben für die Mitwirkenden der verschiedenen Sendungen und natürlich auch eine „Maske“ – glänzen sollten die Spieler und die Ortsvorsteher nur durch Leistungen oder geistreiche Bemerkungen.

Grenzwanderung rund um Wippenbach

 

Die FFW Wippenbach in Verbindung mit dem Ortsbeirat wird am 20. Juni eine Grenzwanderung rund um die Gemarkung Wippenbach durchführen. Die Wanderung beginnt und endet am DGH Wippenbach. Start ist um 16 Uhr, das Ende der Wanderung wird gegen 19.30 Uhr sein. Für alle der hoffentlich zahlreichen Teilnehmer besteht die Möglichkeit, die Länge der Strecke selbst zu bestimmen, denn unterstützt durch einen Shuttle-Service der FFW Wippenbach können Teilnehmer früher aussteigen oder später einsteigen, um z. B. Senioren oder Kindern nicht die ganze Strecke zuzumuten. Nach der Ankunft am DGH ist für Essen und Trinken gesorgt. Es gibt ein Lagerfeuer, und Würstchen werden gegrillt. Während der Wanderung werden Kenner der Geschichte Wippenbachs Wissenswertes erzählen.


190 Artikel (38 Seiten, 5 Artikel pro Seite)