Artikel zur Kategorie: Altstadt Kindergarten


Hundekot, Glasscherben und Zigarettenkippen gehören nicht auf den Spielplatz

„Oh nein, nicht schon wieder!“, hörte man die Kinder und Erzieherinnen des Altstadt-Kindergartens leider viel zu häufig rufen – immer dann, wenn ein Kind auf dem Weg zum Spielplatz in einen Hundehaufen getreten ist. Aber auch auf dem Spielplatz selbst findet sich immer wieder Hundekot. Und nicht nur das: Erst neulich haben Kinder unter der Rutsche einige Glasscherben aus dem neu angelieferten Fallschutz gezogen. Ans Barfußlaufen ist unter diesen Rahmenbedingungen natürlich auch bei sommerlichen Temperaturen nicht zu denken. Daher bitten die Erzieherinnen des Altstadt-Kindergartens „Toga“ alle Hundebesitzer, darauf zu achten, dass ihre Vierbeiner nicht den Weg vom Kindergarten zum Spielplatz mit Kot verunreinigen. Dass ein Hund nichts auf dem Kinderspielplatz zu suchen hat, versteht sich eigentlich von selbst. Dies gilt im Übrigen auch für Zigarettenkippen, die immer wieder rund um die Bänke gefunden werden! Die Kinder und Erzieherinnen bitten um Beachtung und hoffen künftig auf einen sauberen Spielplatz.

Kinderpflegerinnen Gaby Weidig und Claudia Rupp feierten „silbernes Jubiläum“

Mit Gaby Weidig und Claudia Rupp konnten in diesen Tagen gleich zwei verdiente Kolleginnen aus den Ortenberger Kindergärten ihr 25-jähriges Jubiläum im öffentlichen Dienst feiern. Gaby Weidig vom Altstadt-Kindergarten war zunächst von August 1970 bis Dezember 1975 als Kinderpflegerin bei der Stadt Ortenberg beschäftigt und nahm im Oktober 1990 nach einer Erziehungspause ihren Dienst wieder auf. Claudia Rupp absolvierte bereits während ihrer Ausbildung zur Kinderpflegerin ihr Jahrespraktikum im städtischen Kindergarten Bleichenbach und wurde dort nach ihrer Ausbildung auch weiterbeschäftigt. Nach der Geburt von Sohn Dominik Ende 1992 und anschließendem Erziehungsurlaub kehrte sie in den städtischen Dienst zurück und ist derzeit im Bürgerhaus-Kindergarten „Kinderplanet“ beschäftigt. Beiden Jubilarinnen wurden an ihren Wirkungsstätten von den Kolleginnen und natürlich den Kindergartenkindern kleine, feine Feiern ausgerichtet, und Bürgermeisterin Ulrike Pfeiffer-Pantring würdigte im festlichen Rahmen die gute Arbeit von Gaby Weidig und Claudia Rupp und händigte ihnen ihre Jubiläumsurkunden aus. Mit Glückwünschen der Mitarbeiter schloss sich jeweils die Personalratsvorsitzende Gabi Rosonsky an.


Kita Toga grüßt zum Kindergartenabschluss

Wie schnell verging das letzte Kindergartenjahr! Dies stellten jetzt die Erzieherinnen, Kinder und Eltern des Altstadt-Kindergartens fest. Zum Ende des Kindergartenjahres 2009/2010 wurde nochmals viel gefeiert. Es begann mit dem Abschlusstag der diesjährigen Schulanfänger. Diese trafen sich mit dem Personal auf dem Feuerwehrgrillplatz in Selters. Nach einem gemeinsamen Frühstück bei herrlichem Wetter erkundeten alle gemeinsam die Umgebung. Die vierzehn Kinder nutzten die Gelegenheit und spielten mit ihren Erzieherinnen auf dem schönen Gelände Fußball und andere Spiele. Anschließend machten sich alle auf den Weg zu einem Waldspaziergang. Gestärkt wurden sie am Mittag mit zwei großen Blechen Pizza. Und dann halfen alle mit, den Platz für das Sommerfest des Kindergartens am Nachmittag herzurichten: Girlanden wurden aufgehängt, Musik ausgesucht, der Grill aufgebaut... Um 15 Uhr begann für alle Familien das Sommerfest unter dem Motto „Fußballweltmeisterschaft“. Es wurden weltmeisterliche Spiele rund um den Ball angeboten. Hier kam aber nicht nur der Fußball zum Einsatz, auch Tennisbälle, mit denen man Dosen umwerfen musste, oder Tischtennisbälle, die es auf dem Löffel zu balancieren galt, waren im Einsatz. Wer alle Stationen bewältigt hatte und das Fußballrätsel lösen konnte, wurde mit einem leckeren Eis belohnt. Der Elternbeirat sorgte derweil für Würstchen vom Grill und für kühle Köpfe durch leckere Getränke. Aber auch danach war es mit dem Feiern noch nicht zu Ende! Eine Woche später trafen sich die diesjährigen Schulanfänger mit ihren Eltern erneut am Freitagnachmittag im Kindergarten. Alle wurden zu dieser Abschiedsfeier von den Erzieherinnen und dem Kasper mit seiner Großmutter begrüßt. Nach einem kleinen Kaspertheater starteten alle zu einer Schatzsuche in die Ortenberger Altstadt. Es wurde ein alter, geheimnisvoller Koffer gefunden, der sofort und auf kürzestem Weg in den Kindergarten getragen wurde. Für jedes Kind beinhaltete der Schatz ein kleines Abschiedsgeschenk. Zum Ende des gemeinsamen Nachmittags gab es für alle Kuchen, Kaffee und Apfelsaftschorle. Allen Kindern und Familien, die nun vom Altstadt-Kindergarten in die Schule wechseln, wünschen die Erzieherinnen einen guten Start und alles Gute! Ab Freitag, 23. Juli, schließt der Kindergarten für drei Wochen seine Pforten. Die Erzieherinnen freuen sich, wenn sich alle im August gesund und munter wiedersehen.

Kindergartenkinder auf der Suche nach dem Frühling

Einen Tag vor dem offiziellen Frühlingsanfang laut Kalender begrüßten die Kindergartenkinder mit ihren Großeltern und Erzieherinnen den Frühling in der Toga. Schon Tage zuvor erzählten die Kinder erfreut, dass Oma und Opa den Kindergarten besuchen werden. Begrüßt wurden an diesem besonderen Nachmittag alle von Kasper und Schneefinchen. Dabei erzählte die weiße Schneekönigin, dass sie gerne noch bleiben möchte, um weiterhin Eis, Schnee und Kälte zu verbreiten. Daraufhin forderte Kasper alle Teilnehmer auf, in der Altstadt und entlang des Vulkanradweges nach den ersten Frühlingsboten Ausschau zu halten, um der störrischen Eiskönigin zu beweisen, dass der Frühling langsam Oberhand gewinnt. Mit einem Korb voller Zweige mit Knospen, grünen Grashalmen und kleinen Blüten kamen die Kinder zurück zu Schneefinchen in den Kindergarten. Diese Beweisstücke zeigten ihr, dass der Frühling nun beginnt und sie sich bis zum nächsten Winter verabschieden muss. Für alle Kinder und Großeltern gab es nach dem kleinen Kaspertheater noch leckeren Kuchen, Kaffee und Tee. Mit altbekannten und neuen Liedern endete dann ein geselliger Großelternnachmittag.

Flohmarkt „Rund ums Kind“

Zum Frühlingsflohmarkt für Kindersachen lädt der Elternbeirat der TOGA Altstadt-Kindertagesstätte am Samstag, 20. Februar, ins Bürgerhaus Ortenberg ein. Kinderkleidung bis Größe 176, Spielzeug und Gebrauchsgegenstände rund ums Kind sowie Umstandskleidung werden in der Zeit von 8 bis 13 Uhr angeboten. Anmeldungen für die rund 30 Verkaufsplätze können ab sofort unter der Telefonnummer 06046/2382 getätigt werden. Die Anmeldegebühr beträgt sechs Euro. Um sich für die Schnäppchenjagd zu stärken, werden selbstgebackene Kuchen, belegte Brötchen, Kaffee und kalte Getränke angeboten.

18 Artikel (4 Seiten, 5 Artikel pro Seite)