Artikel zum Thema: Mitteilungen aus dem Magistrat



Wahlhelfer für Kommunalwahlen am Sonntag, 06.03.2016

Am 06.03.2016 finden die allgemeinen Kommunalwahlen, die Wahl zur Stadtverordnetenver­samm­lung der Stadt Ortenberg und auch der einzelnen Ortsbeiräte in den Stadtteilen statt.

Die Bewerberlisten für die Wahlen sind bis zum 28.12.2015 beim Gemeindewahlleiter der Stadt Ortenberg einzureichen.

In allen Stadtteilen der Stadt Ortenberg werden mindestens neun Bewerberinnen und Bewerber für diese Ortsbeiratsliste benötigt, Ausnahme ist der Stadtteil Wippenbach mit mindestens fünf Bewerberinnen und Bewerber. Wird diese Anzahl an Personen nicht erreicht, findet eine Wahl zum Ortsbeirat nicht statt. Um eine solche Situation zu vermeiden, wollen wir alle engagierten Bürgerinnen und Bürger dazu aufrufen, sich in den Ortsbeiräten der Stadtteile zu engagieren, um die Interessen der einzelnen Stadtteile zu vertreten.

In einigen Stadtteilen gibt es gemeinsame Listen für die Ortsbeiratswahl, in einigen Stadtteilen auch nach Parteien getrennte Listen. Näheres erfahren Sie bei den Ortsvorsteherinnen oder Ortsvorstehern in den Stadtteilen bzw. bei allen Ortsbeiratsmitgliedern und auch beim Hauptamt der Stadt Ortenberg oder auch bei den Fraktionen des Stadtparlamentes und den örtlichen Parteien.

Machen Sie bitte mit, engagieren Sie sich, fördern Sie den Zusammenhalt und das Gemeinwesen in der Stadt Ortenberg und unseren Stadtteilen.

Für den Wahlsonntag, 06.03.2016 werden ebenfalls wieder Wahlhelferinnen und Wahlhelfer für die insgesamt 12 Wahllokale im Stadtgebiet benötigt. Wer Interesse hat, sich an einem Wahlsonntag – entweder Vormittag oder Nachmittag – und zur Stimmauszählung abends ab 18:00 Uhr zur Ver­fügung zu stellen, kann sich gerne bei der Stadt Ortenberg, Hauptamt, Telefon: 06046/8000-22 oder 06046/8000-23 oder per E-Mail an hauptamt@ortenberg.net melden. Es wird für diese ehrenamtliche Tätigkeit eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 25,00 € netto gezahlt. Gerne geben wir auch persönlich oder telefonisch weitere Informationen zu diesem Ehrenamt.

Vielen Dank im Voraus an alle Interessierten!


Der Magistrat der Stadt Ortenberg

Aus dem Magistrat

Im Rahmen der Sanierung des Kindergartens Bleichenbach und des Anbaus von Räumlichkeiten zur Betreuung von Kindern unter drei Jahren hat der Magistrat der Stadt Ortenberg die Firma Dieter Gottmann aus Bleichenbach mit den Zimmerarbeiten beauftragt. Der Auftrag hat ein Volumen von 37 457,63 Euro. Den Auftrag für die Dachdeckungsarbeiten zum Bruttopreis von 48 717,32 Euro erhielt die Firma Rainer Volp aus Lautertal-Eichelhain. Die Rohbauarbeiten mit einem Volumen von 61851,40 Euro wurden an die Firma Eurich-Bau in Lauterbach vergeben.
*
Für die 48. Kalter Markt Leistungsschau hat der Magistrat die Anmietung eines 85 Meter langen Ausstellungszeltes bei der in Bad Königshofen ansässigen Firma Eschenbach Zeltbau für 23 264,50 Euro beschlossen.
*
Mit der Verlegung von Leerrohren für die Breitbandverkabelung im Rahmen des Straßenendausbaus in Bergheim in den Straßen „Im Bleichetal“, „In der Burg“, „Am Gansacker“, „Schäferstraße“ und „In den Sandwiesen“ hat der Magistrat zum Preis von 71891,26 Euro die Birsteiner Firma BTH Bauunternehmung beauftragt. Die gleiche Firma erhielt auch den Auftrag zum Straßenendausbau in der Ortsdurchfahrt Bergheim „Im Bleichetal“ für 655 961,86 Euro. Diese Summe teilt sich in 394 23,02 Euro Anteil des Landes Hessen und 261 749,84 Euro Anteil der Stadt für den Gehwegeausbau auf. Auch der Auftrag für den Straßenendausbau der Straßen „In der Burg“, „Am Gansacker“, „Schäferstraße“ und „In den Sandwiesen“ im Stadtteil Bergheim mit einem Volumen von 418 691,91 Euro wurde dem Birsteiner Unternehmen erteilt.

Aus dem Magistrat

Der Magistrat der Stadt Ortenberg hat folgende Aufträge vergeben: Die Firma Lorenz Jökel GmbH & Co. KG, Schlüchtern, erhält den Auftrag für die Verlegung der Wasserleitung und der Kanalleitungen „Im Bleichetal“ (2. Bauabschnitt) und in den Straßenzügen „In der Burg“, „Am Gansacker“, „In den Sandwiesen“ und „Breitehaidsweg“ zum Bruttoangebotspreis von 1 195 962 Euro.

Mit den TV-Aufnahmen zur VOB-Abnahme des Entlastungskanals Bergstraße in Eckartsborn und des 1. Bauabschnitts Kanal Bergheim wird die Firma Wolf Umweltdienste Büdingen beauftragt. Der Auftrag hat ein Volumen von brutto 21669 Euro.

Das Ingenieurbüro Gansloser erhält den Auftrag für den abschließenden 4. Bauabschnitt zur Modernisierung der Technik im Freibad Ortenberg. Es handelt sich um die Ausführungsplanung, Vorbereitung der Vergabe, Mitwirkung bei der Vergabe und Objektüberwachung. Die Maßnahme soll nach der Freibadsaison 2011 beginnen.

Das Niddaer Ingenieurbüro Buhle erhält den Auftrag, für die geplante Einführung der gesplitteten Abwassergebühr die dafür notwendige Berechnung der Anteile für Regen- und Schmutzwasser zu einem Angebotspreis von brutto 9520 Euro durchzuführen.

Magistrat sieht keine Alternative zur Verlegung der Ortsdurchfahrt Selters

auf die ehemalige Bahntrasse


Seit Jahrzehnten beschäftigt die unhaltbare Verkehrssituation in Selters Straßenplaner und betroffene Anwohner. Der Magistrat der Stadt Ortenberg sieht zu einer Verlegung der Ortsdurchfahrt Selters auf die ehemalige Bahntrasse keine Alternative.

Lösungsansätze müssen vor allem beachten, dass in Selters die von Nordosten aus Ortenberg kommende B 275 sowie die aus Südosten über Bleichenbach kommende B 457 zusammengeführt werden. Zwei Drittel des Verkehrsaufkommens in der engen Ortsdurchfahrt werden durch Nutzer der B 275 ausgelöst. Deren Verkehrsstrom teilt sich am westlichen Ortsende in Richtung Autobahn oder Friedberg sowie nach Südwesten über Stockheim in Richtung des Ballungsgebietes Rhein-Main.

Aus dem Magistrat

Auftragsvergaben Burghalle Lißberg
Der Magistrat der Stadt Ortenberg hat beschlossen, die Firma Sven Junge aus Weida (Thüringen) mit den Dachdeckungsarbeiten im Zuge der Sanierung der Burghalle Lißberg zu beauftragen. Die Auftragssumme beträgt 29 609 Euro.

Den Auftrag für Abbruch- und Schadstoffsanierungsarbeiten in der Burghalle Lißberg erhält die Firma Ronny Küster aus Aschersleben. Dieser Auftrag hat ein Volumen von 29 945 Euro.

Mit den Gerüstbauarbeiten an der Burghalle wird die Firma Eisenfeller aus Laubach beauftragt. Der finanzielle Umfang dieses Auftrags liegt bei 14 975 Euro.

Die Zimmer- und Holzarbeiten im Rahmen der Burghallen-Sanierung wird auf Beschluss des Magistrates die Firma Holzbau Lehmann aus Bad Kreuznach erledigen. Der Auftrag hat ein Volumen von 61 040 Euro.

Auftragsvergaben Abwasserkanal Sprudelstraße Selters
Mit der Erneuerung eines Abwasserkanals in der Selterser Sprudelstraße und der Erneuerung der Wasserleitungs-Hausanschlüsse im betroffenen Bereich wird das Unternehmen Kirchner & Huber aus Hanau beauftragt. Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf 127 823 Euro.

Pflege von Gräben und Bächen
Der Feldwegeverband Vogelsberg erhielt vom Magistrat der Stadt Ortenberg den Auftrag zu Unterhaltung von rund 3500 Metern Bächen und Gräben im Stadtgebiet. Die Bäche und Gräben sollen profiliert werden. Der Aushub wird zunächst seitlich an den Gräben gelagert, damit eventuell darin eingeschlossene Kleintiere sich wieder in die Gräben zurückziehen können. Anschließend soll der Aushub auf Halden gebracht werden. Maximal dürfen bei der Gesamtmaßnahme Kosten in Höhe von 30 000 Euro entstehen.

Neue Öltanks für zwei städtische Häuser
In den städtischen Häusern Schloßstraße 3 in der Ortenberger Kernstadt und Alte Schule in Effolderbach müssen neue Heizöltanks installiert werden. Den Auftrag dazu vergab der Magistrat an die Lißberger Firma Jürgen Schauermann. Die Kosten belaufen sich auf 7735 Euro für das Haus in Ortenberg und 5910 Euro für das Haus in Effolderbach.

Baumaßnahmen in Bergheim
In Bergheim werden in der Ortsdurchfahrt „Im Bleichetal“ (L 3184) die Gehwege ausgebaut. In der Wiesenstraße und im Köppelweg wird der Straßenoberbau erneuert. Die erste Maßnahme kostet die Stadt Ortenberg 141 022 Euro, die zweite 281136 Euro. Kosten in Höhe von 212 766 Euro für die Erneuerung des Straßenoberbaus der L 3184 trägt das Land Hessen, und das Energiedorf Bergheim zahlt für Erdarbeiten für das Nahwärmenetz 106 952 Euro. Mit den Gesamtmaßnahmen, die ein Volumen von 741876 Euro haben, wurde die Strassing-Limes Bau GmbH beauftragt.

Abschleppdienst zum Kalten Markt
Mit den Abschleppmaßnahmen im Rahmen des Kalten Marktes wird wieder die Firma Reller aus Ober-Mörlen beauftragt.

Weitere Auftragsvergabe Kindergarten Bürgerhaus
Einen Auftrag für die Innentüren des Ortenberger Bürgerhaus-Kindergartens im Volumen von 27550 Euro vergab der Magistrat an die Tischlerei Dirk Albus in Bellmuth.

Neues Schlagwerk für Turmuhr im Alten Rathaus
Mit dem Ersatz des defekten Schlagwerks der Turmuhr am Ortenberger Alten Rathaus wird auf Magistratsbeschluss die Firma Perrot aus Calw beauftragt. Der neue Schlagwerkschaltschrank einschließlich Installation kostet 1250 Euro.

10 Artikel (2 Seiten, 5 Artikel pro Seite)