Artikel zum Thema: Termine



Chansons für’s rote Sofa – "Lieder(liches)" der 20er Jahre

Beate und Fritz Reith gastieren in der Galerie am Alten Markt in Ortenberg

„Zehn Frauen möchte ich sein“ von Erich Kästner, „…..schließen wir ´nen kleinen Kompromiss, sein Erfolg in Deutschland ist gewiss….“ von Kurt Tucholsky oder auch „…und wenn dann der Kopf fällt, sag ich: Hoppla!“ von Bert Brecht – kurz:  „Lieder(liches)“ aus den 20er Jahren ist zu hören, wenn Beate Reith (Gesang) und Fritz Reith (Jazz-Piano) am Samstag, dem 10.03.2018 in gemütlicher Wohnzimmer-Atmosphäre in der Galerie am Alten Markt in Ortenberg ab 19:30 Uhr „Chansons für’s rote Sofa“ präsentieren. Das Publikum darf sich dabei auf einen musikalisch-vielfältigen Abend mit zwei außergewöhnlichen und ausdrucksstarken Künstlern freuen, die sich mit den von ihnen zusammengestellten Texten und Liedern schon seit vielen Jahren in die Herzen ihrer Zuschauer spielen und sie in die Welt der Zwanziger Jahre entführen. Um die heiße oder die schon lang gestorbene Liebe im Gesamten und im Besonderen, um zwischenmenschliche Beziehungen in der Ehe und überhaupt wird es dabei gehen, um Lebenshunger und Abenteuerlust – eben um Chansons, die als das sogenannte „Welttheater in drei Minuten“ sowohl vom Alltäglichen ihrer Zeit wie auch von historisch-politischen Ereignissen erzählen.

Karten für diese Veranstaltung gibt es ab sofort im VVK für 15 Euro bei der Sparkasse Oberhessen in Ortenberg, bei der Hellerschen Buchhandlung in Büdingen, unter Fritz.Fratz@gmx.net (Dörthe Herrler) oder an der Abendkasse für 17 Euro. Einlass ist ab 19:00 Uhr.

 

Jazzkonzert mit International Trio und Olivier Franc

International Trio & Olivier Franc mit Thomas L‘Etienne (cl, sax), Trevor Richards (dr), Paul Asaro (p), & Gastsolist Olivier Franc (cl, sax)


Seit 1981 haben REIMER VON ESSEN und TREVOR RICHARDS mit großem Erfolg das INTERNATIONAL TRIO geleitet und eine stolze Reihe von weltberühmten Pianisten und Gästen präsentiert. Nun muss Reimer nach fast vier Jahrzehnten aus gesundheitlichen Gründen von der aktiven Teilnahme an dem International Trio zurücktreten. Es ist uns aber gelungen, den bestmöglichen Nachfolger für ihn zu finden:


THOMAS L‘ÉTIENNE kennt die Tradition der New Orleans-Musik wie kaum jemand sonst. Aber er präsentiert diese Tradition nicht nostalgisch, sondern frisch und im Heute“ (Newcastle Herald – Australien) PAUL ASARO deckt meisterhaft am Piano das gesamte stilistische Spektrum des klassischen Jazz vom Ragtime über Jelly Roll Mortons New Orleans-Stil bis hin zum Harlem Stride von James P. Johnson und auch Fats Waller, dessen unterhaltsame Gesangseinlagen ihn stark beeinflusst haben.


TREVOR RICHARDS ist gebürtiger Engländer, wurde aber in den 1960ern in New York Schüler von Zutty Singleton, Louis Armstrongs legendärem Schlagzeuger, nahm in New Orleans weiter bei prominenten Veteranen Unterricht und spielte in den bekanntesten Brass- sowie Jazzbands der Stadt. Er gründete 1972 in Europa das weltberühmte TREVOR RICHARDS NEW ORLEANS TRIO.

OLIVIER FRANC, Sohn des französischen Altmeisters und Bechet-Schülers René Franc. Er ist ein mittlerweile weltberühmter Solist im Bechet-Stil, auch Träger des PRIX SIDNEY BECHET und nun schon lange mit dem INTERNATIONAL TRIO verbunden, wovon fünf gemeinsame CDs zeugen.

Beginn: 20.00 Uhr

Eintritt: 20,00 €

Bürgerhaus Ortenberg

Flohmarkt Kita Purzelbaum am 03.03.2018

 

Gedenkfeier zum Holocaust-Gedenktag

Am 27. Januar 1945 wurden die Überlebenden des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau sowie weiterer umliegender Konzentrationslager befreit. Dieser  Gedenktag erinnert an alle Opfer des totalitären Regimes während der Zeit des Nationalsozialismus und an alle Menschen, die unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft entrechtet, verfolgt, gequält und ermordet wurden.

In Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus und als Mahnung zur Wachsamkeit gegenüber Antisemitismus, Rassismus und politischer Verfolgung in der Gegenwart findet in diesem Jahr bereits am 26. Januar 2018 um 17 Uhr gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Projektgruppe „Buchenwald“ und dem Ensemble „Ortenberg Klezmorim“ der Gesamtschule Konradsdorf, der Stadt Ortenberg und dem Kulturkreis Ortenberg eine Gedenkfeier am Jüdischen Ehrenmal in Ortenberg statt. Das Programm gestalten die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Konradsdorf mit musikalischen Beiträgen, die ein angemessenes Nachdenken auf einfühlsame Weise ermöglichen.  

Faschingsparty mit DJ Steven

Wieder hat eine neue Saison begonnen, und wie jedes Jahr lädt der Karnevalclub Selters-Wippenbach zum Narrenspektakel ein! Geführt von Prinzessin Eva 1.2, der fahrenden Prinzessin in ihrem wahren Ich und Deutschlands einzige Fahrlehrerin mit Krone und blauem Prinzessinenkleid während der Fahrstunden; und Prinz Boris 1., der singende Nachlassverwalter und Feuerwehr-Schiedsrichter mit gehörigem Schalk im Nacken und für jeden Blödsinn und Unsinn inklusive Stripperin zu haben, starten die Narren in ein Jahr mit vielen Neuerungen.


Zum ersten wurden die Sitzungen verkürzt, die einzig wahre Fremdensitzung des KC Selters-Wippenbach findet am Samstag, den 03. Februar 2018 im Dorfgemeinschaftshaus Selters statt. Einlass ab 19.11 Uhr, Beginn 20.11 Uhr, Eintritt 8 Euro. Karten sind erhältlich bei Gabys Eck, Lauterbacher Straße 3, 63683 Ortenberg, Telefon 06046-7011.


Statt einer zweiten Fremdensitzung begeistert der  Karnevalclub in diesem Jahr mit einer Mega Faschingsparty, begleitet von DJ Steven, einer Cocktail- und Sektbar und guter Stimmung sind am Freitag, den 09. Februar 2018 alle feierfreudigen Karnevalisten ins Bürgerhaus Ortenberg geladen. Um 20.11 Uhr startet das Megaevent, der Eintritt kostet 6 Euro an der Abendkasse.

 

 


348 Artikel (70 Seiten, 5 Artikel pro Seite)