Artikel zum Thema: Termine



Carnival of Jazz

Jazzclub  Jazzclub
Termindatum: Samstag, 18. Februar 2006

Carnival of Jazz (Kostümball)
Beginn: 20:10 Uhr im Saal Eulenspiegel in Ortenberg-Selters
mit der Rock'n Roll Band "Gerhard Dlugi and Friends"

Rock'n Roll und swingender Jump'n Jive.
Wein- und Sektbar - Essen a'la Carte - Gepflegte Weine und Biere.

www.jazzclub-ortenberg.de 

Tina Teubner im Fresche Keller

Veranstaltung  Veranstaltung
Termindatum: 03. + 04. März 2006  Startzeit: 20:30h

»Vor acht Jahren ist das Glück in Form meines Mannes zur Tür hereingekommen. Mein Mann ist immer noch da.«
Es wäre kein Abend mit Tina Teubner, wenn dieser trockenen Feststellung nicht umgehend ein Spottgewitter folgen würde: Auf die Routine und die Ignoranz, auf die Niederlagenverschweiger und das Mittelmaß, auf die Cousine und die Gutmenschen, auf die stumpfe Zufriedenheit und die ewig Wichtigen – und nicht zuletzt auf die Vergänglichkeit dieses betörenden, wahnsinnigen, prallen, wehmütigen, viel zu kurzen Lebens.
Müssen wir zu Tina Teubner eigentlich noch etwas schreiben? Oder zu Ben Süverkrüp am Klavier? Für diejenigen, die die Beiden schon kennen, reicht: Sie sind wieder da! Und für die anderen? Da wird es Zeit. Das neue Programm ist das zehnte, ihr Jubiläumsprogramm. Und es widmet sich der Frage, wie das mühsam erworbene Glück schließlich bleibt und stellt fest: Gar nicht so einfach. Aber äußerst erheiternd. Wenn man es genau genommen nicht so genau nimmt.
Wer es liebt, wenn Lieder, Kabarett und Unfug sich zu einem unbeschreiblichen Gesamtkunstwerk runden - berührend, witzig, aktuell: Der ist bei Tina Teubner genau richtig.

Erwin Grosche im Fresche Keller

Veranstaltung  Veranstaltung
Termindatum: Freitag, 10. Februar 2006  Startzeit: 20:30h
Enddatum: Freitag, 10. Februar 2006  Ende: 23:30h
Erwin Grosche feiert sein 25-jähriges Bühnenjubiläum. Aber das gilt ja für alle Bühnen ringsumher. Für die Bühne im Fresche Keller ist es allerdings erst das 16-jährige Jubiläum. Wenn man bedenkt, dass es diese Bühne überhaupt erst seit 18 Jahren gibt, ist das doch wieder eine Leistung. In jedem Falle aber Grund genug zum Feiern und sich Erinnern.

Der »Warmduscher-Report« lädt dazu ein. Poetische Sonderbarkeiten aus 25 Jahren erinnern an Programme wie »Zimmer 7 meldet sich nicht mehr« oder »Herr Helsinki will nicht Hauptstadt werden«. Jetzt haben Sie Gelegenheit zu einem Wiedersehen mit dem »mit an Wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit poetischsten und skurrilsten unter Deutschlands Kabarettisten« (so hat ihn die Frankfurter Rundschau mal genannt)

Schwarze Grütze im Fresche Keller

Veranstaltung  Veranstaltung
Termindatum: Samstag, 18. Februar 2006  Startzeit: 20:30h
Enddatum: Samstag, 18. Februar 2006  Ende: 23:00h
Dirk Pursche und Stefan Klucke wirken mit ihren roten Gitarren immer ein bisschen wie die netten Jungs von nebenan, vor denen uns unsere Eltern immer gewarnt haben. Mit echtem Schweiß und Wortgewalt, mit Hinter- und Aberwitz, fernab der Comedysauce. Schwer vergleichbar, jedoch sehenswert anders.
Lieder mit Kohlensäure, voll mit scharfkantigen Wortspielen und charmanten Fettnäpfchenbegehungen: Die Beiden laden mit ihrer Schwarzen Grütze wiederum zur musikalischen Butterfahrt durch die Ranzigkeiten unseres Alltags. Aktuell und politisch, nie aktuellpolitisch. Mit Zeilen wie: „Warum sein Kind nicht Adolf nennen?“ oder „Von meiner Decke tropft das Blut von meinem Nachbarn.“ bohren sie sich respektlos in die Orangenhaut unserer Gesellschaft, traumwandlerisch hemdsärmelig und gnadenlos leichtfüßig, so dass einem gelegentlich das Lachen bis zum Hals steht.
Und auf die Frage: „Wie schreibt man eigentlich Kabarettgeschichte?“ antworten die zwei ganz gelassen: „Wie man’s spricht.“

Erwin Grosche im Fresche Keller

Veranstaltung  Veranstaltung
Termindatum: Samstag, 11. Februar 2006  Startzeit: 20:30h
Enddatum: Samstag, 11. Februar 2006  Ende: 23:00h
Erwin Grosche feiert sein 25-jähriges Bühnenjubiläum. Aber das gilt ja für alle Bühnen ringsumher. Für die Bühne im Fresche Keller ist es allerdings erst das 16-jährige Jubiläum. Wenn man bedenkt, dass es diese Bühne überhaupt erst seit 18 Jahren gibt, ist das doch wieder eine Leistung. In jedem Falle aber Grund genug zum Feiern und sich Erinnern.
Der »Warmduscher-Report« lädt dazu ein. Poetische Sonderbarkeiten aus 25 Jahren erinnern an Programme wie »Zimmer 7 meldet sich nicht mehr« oder »Herr Helsinki will nicht Hauptstadt werden«. Jetzt haben Sie Gelegenheit zu einem Wiedersehen mit dem »mit an Wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit poetischsten und skurrilsten unter Deutschlands Kabarettisten« (so hat ihn die Frankfurter Rundschau mal genannt).

341 Artikel (69 Seiten, 5 Artikel pro Seite)