Artikel zum Thema: Termine



Pablo Miguez und Rodrigo Aravena mit Latin Jazz in Ortenberg

Argentinische Musik der Extraklasse / Auftaktveranstaltung im „TAT.ORT“

Der argentinische Vollblutmusiker Pablo Miguez ist schon lange ein bestens bekannter Künstler in der Region. Bereits 1998 gastierte er in Ortenberg – damals zusammen mit dem italienischen Liedermacher Pippo Pollina. In den Jahren darauf folgten einige unvergessene Konzerte im Ortenberger Bürgerhaus und in der „Galerie am Alten Markt“, in denen Miguez sein eigenes Programm in unterschiedlichen Formationen zeigte und damit die atemlos zuhörenden Zuschauer verzauberte. Seine Konzerte sind nach wie vor in Deutschland ein Geheimtipp, denn es gestaltet sich nicht gerade einfach, den in der Schweiz ausgebuchten Musiker nach Deutschland zu locken. Dem Kulturkreis Altes Rathaus Ortenberg e.V. ist dieses, nun auch noch zu einem ganz besonderen Anlass, erneut gelungen: Am Samstag, den 01. September 2018 wird Pablo Miguez mit dem in Chile geborenen Kontrabassisten Rodrigo Aravena aus Zürich anreisen um ein Konzert im „TAT.ORT“ (ehemaliger „Fresche Keller“-Raum) zu geben. Ursprünglich war das Konzert im Alten Rathaus Ortenberg vorgesehen, doch da mittlerweile der Kulturkreis das kleine Theater in der Altstadt als Veranstaltungsraum nutzen darf, wird dieses Konzert natürlich nun im „TAT.ORT“ (Theater am Turm / Ortenberg) stattfinden. Schon 1998 spielte Miguez in den gleichen Räumlichkeiten und wird nun, genau 20 Jahre später, passenderweise die Wiedereröffnungsveranstaltung im frisch renovierten „TAT.ORT“ gestalten, in dem ab sofort monatlich vom Kulturkreis Ortenberg je eine Veranstaltung präsentiert wird.

Auf den Eintrittskarten ist daher noch der ursprünglich vorgesehene Veranstaltungsraum angegeben, was gerne handschriftlich geändert werden darf.

Pablo Miguez, gebürtig aus Buenos Aires, wird Gitarrenmusik der besonderen Klasse zum Besten geben – den Zuhörer erwarten mitreißende lateinamerikanische und brasilianische Klänge, Bolero, Latin Jazz und vieles mehr. Miguez vermag mit seiner sonoren Bassstimme das Publikum zu fesseln und zu begeistern – innige Musikalität, die so selbstverständlich ziemlich einmalig ist. Beeindruckend auch sein flinkes und virtuoses Gitarrenspiel, das den Zuhörer und Zuschauer in den Bann zieht. Begleitet wird Pablo Miguez von Rodrigo Aravena, der am Victorian College of Arts in Australien studierte und schon an vielen Orten dieser Welt mit verschiedenen Musikern, wie Men At Work, Ricky Martin, Paul Grabowsky u.a. spielte. Seit 2007 lebt Aravena in der Schweiz und spielt auch dort mit vielen Schweizer Bands und Kombos.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr, Einlass ist bereits ab 19 Uhr. Zuvor wird es ab 18 Uhr  im Alten Rathaus Ortenberg einen Sektempfang geben. Karten sind im VVK für 20 Euro bei der Sparkasse Oberhessen in Ortenberg, bei der Hellerschen Buchhandlung in Büdingen oder unter Fritz.Fratz@gmx.net (Dörthe Herrler) zu erhalten. An der Abendkasse kosten die Karten 22 Euro.

1.Dorfflohmarkt in Usenborn am 02.September 2018

 

Flohmarkt der Kita Bleichenbach

4 Times Baroque – Caught in Italian virtousity

Junges Ensemble spielt Alte Musik im Schloss Ortenberg

Erneut ist es dem Kulturkreis Altes Rathaus Ortenberg e.V. geglückt, ein klassisches Konzerterlebnis der ganz besonderen Art nach Ortenberg zu holen. Auf Anregung und in Zusammenarbeit mit dem fürstlichen Haus wird am Samstag, dem 18.08.2018 das aufstrebende und mehrfach ausgezeichnete Ensemble „4 Times Baroque“ im Schloss Ortenberg gastieren.

4 Times Baroque wurde 2013 von den vier jungen Musikern Jan Nigges (Blockflöte), Jonas Zschenderlein (Violine), Karl Simko (Violoncello) und Alexander von Heißen (Cembalo) gegründet. Das in Frankfurt ansässige Ensemble der jungen Generation wurde schon von bedeutenden Musikfestivals in Deutschland und Europa eingeladen. Die Barockmusik und die Historische Interpretationspraxis haben maßgeblich den musikalischen Werdegang der Musiker bestimmt. Sie lernten sich schon in frühen Jugendjahren kennen, wodurch sowohl eine freundschaftliche als auch professionelle Verbindung entstand, die den einmaligen Zusammenhalt der vier Musiker auszeichnet.

„Caught in Italian virtuosity“ ist das Motto des Debüt-Albums des Ensembles. Es ist diese oft schwindelerregende Virtuosität, die sowohl Spieler als auch Hörer italienischer Musik des 17./18. Jahrhunderts völlig gefangen nimmt. Eine Virtuosität, wie sie einem zum Beispiel in Werken wie der „Ciaconna“ von Tarquinio Merula begegnet. Oder in einer der wohl bekanntesten Kompositionen über einen gleichbleibenden Bass, der berühmten „Follia“ von Arcangelo Corelli. Weitere virtuose Meisterwerke des italienischen Hochbarocks, die von den vier jungen Musikern fulminant interpretiert werden, sind unter anderemVivaldis berühmtes Concerto „La Notte“, die Ouvertüre zu Händels Oper „Rinaldo“, Sammartinis Sonate in F.Dur und als ausgesprochene Entdeckung die Triosonate in d-Moll von Pierre Prowo, der aus einer Altonaer Musikerfamilie stammte und ab 1736 als Organist der reformierten Kirche in Hamburg-Altona nachweisbar ist.

Das Publikum darf sich bei diesem Konzert auf eine faszinierend frische, energiesprühende und mitreißende Darbietung im passenden, schönen Ambiente freuen. Karten für dieses einmalige Klassik-Sommer-Event sind ab sofort im Vorverkauf für 20 Euro bei der Sparkasse Oberhessen in Ortenberg, bei der Hellerschen Buchhandlung in Büdingen oder per Mail bei Dörthe Herrler (Fritz.Fratz@gmx.net) erhältlich. An der Abendkasse sind eventuell noch Karten für 22 Euro zu erhalten. Das Konzert beginnt um 18 Uhr, Einlass ist eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

 

Ulla Meinecke – "Wir waren mit dir bei Rigoletto, Boss!"

Konzert mit Band im Bürgerhaus Ortenberg

Ulla Meinecke ist die Grand Dame der poetischen deutschen Popmusik. Seit über 30 Jahren ist die Wahlberlinerin aus Usingen eine feste Größe in der deutschen Musik- und Kulturlandschaft. Ihre samtige Stimme, ihre poetische Sprache und nicht zuletzt ihre nachdenklich-ironische Sicht auf die alltäglichen Dinge begründen ihren Ruf als Sängerin, Dichterin und Autorin.

Bei musikalischen Lesungen machte Ulla Meinecke die Erfahrung, dass das Publikum ihre Songs wirklich liebt. Weil sie zeitlos sind. Weil es bei ihr textlich weder Schnellschüsse, noch Kompromisse oder modische Gags gibt. Leidenschaftlich, charmant und schlagfertig, immer hautnah am Publikum, erzählt sie ihre Geschichten. Skurrile Geschichten mit lyrisch kraftvoll gezeichneten Bildern, die ihre Lieder zu lebendigen Filmen machen. Ulla Meinecke hat die „Zauberformel“ für ihr Programm gefunden: Eine Melange aus absurder Komik, anrührender Poesie und tiefgründiger Liebeslyrik.

Seit 2013 ist Ulla Meinecke mit den beiden Multi-Instrumentalisten Ingo York und Reinmar Henschke auf Tournee. Nun hat die Ulla Meinecke – Band eine neue CD mit dem Titel „Wir waren mit dir bei Rigoletto, Boss!“ herausgebracht, die Klassiker, wie „Die Tänzerin“ oder „50 Tipps ihn zu verlassen“ mit neuen Liedern vereint – und mit diesem Programm ist Ulla Meinecke aktuell auf Tournee und wird, auf Einladung des Kulturkreises Ortenberg, am Samstag, den 19.05.2018 auch in Ortenberg auf Einladung des Kulturkreises Ortenberg zu Gast sein. Das Konzert beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Karten sind ab dem 12.04.2018 im VVK für 23 Euro bei der Sparkasse Oberhessen in Ortenberg, bei der Hellerschen Buchhandlung in Büdingen und unter Fritz.Fratz@gmx.net (Dörthe Herrler) zu erhalten. An der Abendkasse sind die Karten für 25 Euro erhältlich.

 


340 Artikel (68 Seiten, 5 Artikel pro Seite)