Artikel zum Thema: Termine



4 Times Baroque – Caught in Italian virtousity

Junges Ensemble spielt Alte Musik im Schloss Ortenberg

Erneut ist es dem Kulturkreis Altes Rathaus Ortenberg e.V. geglückt, ein klassisches Konzerterlebnis der ganz besonderen Art nach Ortenberg zu holen. Auf Anregung und in Zusammenarbeit mit dem fürstlichen Haus wird am Samstag, dem 18.08.2018 das aufstrebende und mehrfach ausgezeichnete Ensemble „4 Times Baroque“ im Schloss Ortenberg gastieren.

4 Times Baroque wurde 2013 von den vier jungen Musikern Jan Nigges (Blockflöte), Jonas Zschenderlein (Violine), Karl Simko (Violoncello) und Alexander von Heißen (Cembalo) gegründet. Das in Frankfurt ansässige Ensemble der jungen Generation wurde schon von bedeutenden Musikfestivals in Deutschland und Europa eingeladen. Die Barockmusik und die Historische Interpretationspraxis haben maßgeblich den musikalischen Werdegang der Musiker bestimmt. Sie lernten sich schon in frühen Jugendjahren kennen, wodurch sowohl eine freundschaftliche als auch professionelle Verbindung entstand, die den einmaligen Zusammenhalt der vier Musiker auszeichnet.

„Caught in Italian virtuosity“ ist das Motto des Debüt-Albums des Ensembles. Es ist diese oft schwindelerregende Virtuosität, die sowohl Spieler als auch Hörer italienischer Musik des 17./18. Jahrhunderts völlig gefangen nimmt. Eine Virtuosität, wie sie einem zum Beispiel in Werken wie der „Ciaconna“ von Tarquinio Merula begegnet. Oder in einer der wohl bekanntesten Kompositionen über einen gleichbleibenden Bass, der berühmten „Follia“ von Arcangelo Corelli. Weitere virtuose Meisterwerke des italienischen Hochbarocks, die von den vier jungen Musikern fulminant interpretiert werden, sind unter anderemVivaldis berühmtes Concerto „La Notte“, die Ouvertüre zu Händels Oper „Rinaldo“, Sammartinis Sonate in F.Dur und als ausgesprochene Entdeckung die Triosonate in d-Moll von Pierre Prowo, der aus einer Altonaer Musikerfamilie stammte und ab 1736 als Organist der reformierten Kirche in Hamburg-Altona nachweisbar ist.

Das Publikum darf sich bei diesem Konzert auf eine faszinierend frische, energiesprühende und mitreißende Darbietung im passenden, schönen Ambiente freuen. Karten für dieses einmalige Klassik-Sommer-Event sind ab sofort im Vorverkauf für 20 Euro bei der Sparkasse Oberhessen in Ortenberg, bei der Hellerschen Buchhandlung in Büdingen oder per Mail bei Dörthe Herrler (Fritz.Fratz@gmx.net) erhältlich. An der Abendkasse sind eventuell noch Karten für 22 Euro zu erhalten. Das Konzert beginnt um 18 Uhr, Einlass ist eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

 

Ulla Meinecke – "Wir waren mit dir bei Rigoletto, Boss!"

Konzert mit Band im Bürgerhaus Ortenberg

Ulla Meinecke ist die Grand Dame der poetischen deutschen Popmusik. Seit über 30 Jahren ist die Wahlberlinerin aus Usingen eine feste Größe in der deutschen Musik- und Kulturlandschaft. Ihre samtige Stimme, ihre poetische Sprache und nicht zuletzt ihre nachdenklich-ironische Sicht auf die alltäglichen Dinge begründen ihren Ruf als Sängerin, Dichterin und Autorin.

Bei musikalischen Lesungen machte Ulla Meinecke die Erfahrung, dass das Publikum ihre Songs wirklich liebt. Weil sie zeitlos sind. Weil es bei ihr textlich weder Schnellschüsse, noch Kompromisse oder modische Gags gibt. Leidenschaftlich, charmant und schlagfertig, immer hautnah am Publikum, erzählt sie ihre Geschichten. Skurrile Geschichten mit lyrisch kraftvoll gezeichneten Bildern, die ihre Lieder zu lebendigen Filmen machen. Ulla Meinecke hat die „Zauberformel“ für ihr Programm gefunden: Eine Melange aus absurder Komik, anrührender Poesie und tiefgründiger Liebeslyrik.

Seit 2013 ist Ulla Meinecke mit den beiden Multi-Instrumentalisten Ingo York und Reinmar Henschke auf Tournee. Nun hat die Ulla Meinecke – Band eine neue CD mit dem Titel „Wir waren mit dir bei Rigoletto, Boss!“ herausgebracht, die Klassiker, wie „Die Tänzerin“ oder „50 Tipps ihn zu verlassen“ mit neuen Liedern vereint – und mit diesem Programm ist Ulla Meinecke aktuell auf Tournee und wird, auf Einladung des Kulturkreises Ortenberg, am Samstag, den 19.05.2018 auch in Ortenberg auf Einladung des Kulturkreises Ortenberg zu Gast sein. Das Konzert beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Karten sind ab dem 12.04.2018 im VVK für 23 Euro bei der Sparkasse Oberhessen in Ortenberg, bei der Hellerschen Buchhandlung in Büdingen und unter Fritz.Fratz@gmx.net (Dörthe Herrler) zu erhalten. An der Abendkasse sind die Karten für 25 Euro erhältlich.

 

"Dreiplus" mit Lounge-Jazz in Ortenberg

Premierenkonzert im Alten Rathaus

Zu einem besonderen Jazz-Konzert lädt am 28.04.2018 der Kulturkreis Altes Rathaus ein: „Dreiplus“ wird mit dem Premiere-Konzert der neuen Formation ab 20:00 Uhr Lounge-Jazz vom Feinsten auf die Bühne bringen. „Dreiplus“ – das sind die in der Region und darüber hinaus bekannten Musiker Frank Thiele (Gitarre, Gesang), Morten Siegrist (Kontrabass), Ulrich Noll (Drums) und Padma Reiners (Gesang und Saxophon). Den Zuhörer erwarten bekannte und seltener gespielte Standards aus der Swing-Ära – erfrischend weitläufig und facettenreich interpretiert. Aber auch Soul, Bossa und gefühlvoll interpretierte Balladen sind mit im Repertoire – insgesamt ein Abend in gemütlicher Atmosphäre mit Songs, die man immer wieder gerne hört und mit Interpretationen, die mitreißen.

Karten für diese Veranstaltung sind ab dem 12.04.2018 im VVK für 14 Euro bei der Sparkasse Oberhessen in Ortenberg, bei der Hellerschen Buchhandlung in Büdingen und unter Fritz.Fratz@gmx.net  (Dörthe Herrler) erhältlich. An der Abendkasse gibt es Karten für 16 Euro. Einlass ist ab 19:30 Uhr.

 

Poetry Slam in der Galerie am Alten Markt

Seit letztem Jahr sind sie nicht mehr nur Wettkampf-Poeten, sondern auch mit ihrer Mini-Poetry-Slam-Show und Revue auf den Kleinkunstbühnen unterwegs: Thorsten Zeller, Dominik Rinkhart und Andreas Arnold.

Am 17. März 2018 sind die drei Künstler erneut zu Gast in Ortenberg. Das unterhaltsame und kurzweilige Programm der drei Bühnendichter wird ab 20 Uhr in der Ortenberger Galerie am Alten Markt gezeigt.

Thorsten Zeller steht für wunderbare Lyrik, ist ein unerschöpflicher Quell von überraschenden Schlagreimen und ein unermüdlicher Magier der Worte, der Alltagsbeobachtungen mehr zauberhafte Momente entlocken kann als man ihnen innewohnend vermutet.

Dominik Rinkhart kann nicht nur phantastische Züge auf lyrischen Gleisen fahren lassen, er weiß auch die Optik des Schwarzwälder Bollenhutes prosaisch auf Köpfe zu setzen, deren Gehirne im Anschluss nie wieder dieselben sein werden.

Andreas Arnold ist bekannt dafür, einen scharfen Spiegel aus Worten mit sich zu führen, den er der Gesellschaft lyrisch und prosaisch entgegenstreckt. Manchmal dreht er den Spiegel auch und Humor wird zum Selbstzweck.

Die drei, die sich intern als „Rat Pack“ bezeichnen und sich permanent streiten, wer Shirley MacLaine sein darf, erwarten an diesem Abend das Publikum mit 90 Minuten Slam-Poetry und vielen Überraschungen dazwischen.

Karten für diese Veranstaltung sind ab sofort im VVK für 10 € bei der Sparkasse Oberhessen in Ortenberg, bei der Hellerschen Buchhandlung.

 

Chansons für’s rote Sofa – "Lieder(liches)" der 20er Jahre

Beate und Fritz Reith gastieren in der Galerie am Alten Markt in Ortenberg

„Zehn Frauen möchte ich sein“ von Erich Kästner, „…..schließen wir ´nen kleinen Kompromiss, sein Erfolg in Deutschland ist gewiss….“ von Kurt Tucholsky oder auch „…und wenn dann der Kopf fällt, sag ich: Hoppla!“ von Bert Brecht – kurz:  „Lieder(liches)“ aus den 20er Jahren ist zu hören, wenn Beate Reith (Gesang) und Fritz Reith (Jazz-Piano) am Samstag, dem 10.03.2018 in gemütlicher Wohnzimmer-Atmosphäre in der Galerie am Alten Markt in Ortenberg ab 19:30 Uhr „Chansons für’s rote Sofa“ präsentieren. Das Publikum darf sich dabei auf einen musikalisch-vielfältigen Abend mit zwei außergewöhnlichen und ausdrucksstarken Künstlern freuen, die sich mit den von ihnen zusammengestellten Texten und Liedern schon seit vielen Jahren in die Herzen ihrer Zuschauer spielen und sie in die Welt der Zwanziger Jahre entführen. Um die heiße oder die schon lang gestorbene Liebe im Gesamten und im Besonderen, um zwischenmenschliche Beziehungen in der Ehe und überhaupt wird es dabei gehen, um Lebenshunger und Abenteuerlust – eben um Chansons, die als das sogenannte „Welttheater in drei Minuten“ sowohl vom Alltäglichen ihrer Zeit wie auch von historisch-politischen Ereignissen erzählen.

Karten für diese Veranstaltung gibt es ab sofort im VVK für 15 Euro bei der Sparkasse Oberhessen in Ortenberg, bei der Hellerschen Buchhandlung in Büdingen, unter Fritz.Fratz@gmx.net (Dörthe Herrler) oder an der Abendkasse für 17 Euro. Einlass ist ab 19:00 Uhr.

 


337 Artikel (68 Seiten, 5 Artikel pro Seite)