Klezmer-Konzert im Theater am Turm erst am 23.11.2019

Ein Konzert des jüdischen Musikers Roman Kuperschmidt ist das unmittelbare Erleben jüdischer Musik im wahrsten Sinne der Bedeutung des Wortes Klezmer – „Melodie-Instrument“. Der Kulturkreis Ortenberg freut sich sehr, Roman Kuperschmidt und Band am Samstag, den 23.11.2019 ab 20 Uhr im TAT.ORT begrüßen zu dürfen.
Kuperschmidts Klarinette wird mit dem ersten Ton zur lebendigen, beseelten Verkörperung der Melodie. Dabei verleiht Roman Kuperschmidts unverwechselbarer brillanter Klarinettenton selbst oft gehörten Stücken eine faszinierende Magie und schöpft sie in all ihren Möglichkeiten aus.
Kuperschmidt, Nicholas Baldock (Kontrabass), Elik Roitstein (Akkordeon) und Alik Texler (Akkordeon) entführen die Zuhörer in die jüdisch-europäische Klangwelt voller Wärme, Melancholie, Zartheit und Lebensfreude, sinnlich und spirituell zugleich. Eine Welt, die verzaubert und tief berührt. Die Musiker bewegen sich dabei zwischen Kultur, Tradition und ihrer ganz eigenen individuellen, lebendigen Virtuosität. Wenn dann plötzlich die Musik endet, alle Zugaben gespielt sind, erwachen alle wie aus einem Traum, tief berührt und mit dem Gefühl, angefüllt zu sein mit dem, was Klezmer ausmacht. Kuperschmidt und Band spielen mit Herz und Seele, voller spontaner Inspiration der Musiker.
Karten für diese Veranstaltung gibt es im VVK bei der Sparkasse Oberhessen in Ortenberg, bei der Hellerschen Buchhandlung in Büdingen und unter Fritz.Fratz@gmx.net (Dörthe Herrler). An der Abendkasse sind Karten für 25 Euro erhältlich, Einlass ist eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.