Offenlage des Entwurfs gemäß § 3 (2) BauGB:

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Ortenberg hat in ihrer Sitzung am 12.09.2006 die Aufstellung eines qualifizierten Bebauungsplanes für den Bereich der großen Freifläche zwischen Stadtverwaltung und der Nidder beschlossen. Er erhält die Bezeichnung „Im Herrngarten“.
Der Bebauungsplan wird in der Zeit vom

30.01.2012 bis einschl. 24.02.2012

in der Stadtverwaltung der Stadt Ortenberg, Lauterbacher Straße 2, 63683 Ortenberg (Bauabteilung), während den allgemeinen Dienstzeiten zu jedermanns Einsicht öffentlich ausgelegt. Auf Wunsch wird die Planung erläutert.
Stellungnahmen zu dem Entwurf können während dieser Zeit mündlich, schriftlich oder zur Niederschrift bei der Stadt Ortenberg (Bauverwaltung) abgegeben werden. Verspätet abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Satzung gemäß § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben. Eine Umweltprüfung wird i. S. von § 13 Abs. 3 BauGB nicht durchgeführt.

Ziel und Zweck der Planung

Für dieses Gelände im Bereich des Stadtkerns besteht noch keine Bauleitplanung. Ziel der Planung ist die Ausweisung eines sonstigen Sondergebietes. Es sollen die baurechtlichen Voraussetzungen für eine Markt- und Messehalle geschaffen werden.

Auf diesem Gelände findet alljährlich der „Kalte Markt“ der Stadt Ortenberg statt, für den die Veranstaltungen in mobilen Zelten ausgerichtet werden. Durch die Errichtung einer Markt- und Messehalle soll als Ersatz für das Ausstellungszelt zukünftig ein festes Gebäude zur Verfügung stehen. Das Festzelt ist durch diese Maßnahmen nicht betroffen.

Die Planung soll darüber hinaus wichtige Grünpotentiale und Flächenbeläge schonen und im Ausgleich zur Bebauung in sinnvoller Weise ausbauen. Da das Planungsgebiet im Stadtkern liegt, sollte die Minimierung des Eingriffs im Vordergrund der Planung stehen. Das Gebäude soll der Nutzung entsprechend einfach gestaltet werden und sich der Bebauung und Nutzung in der Umgebung anpassen.

Markt- und Messeveranstaltungen haben in Ortenberg eine lange Tradition. Ortenberg möchte diesen Standortvorteil, mit dem sie sich in der Region bereits etabliert hat, festigen und ausbauen.

Ortenberg, 22.12.2011

Der Magistrat der Stadt Ortenberg

Der Bebauungsplan finden Sie HIER