Edgar M. Böhlke liest Texte von Bertolt Brecht

01. 06. 2021

„Und der Haifisch, der hat Zähne…“ – Geschichten. Legenden, Moritaten, Balladen vom armen B.B.

 

Edgar M. Böhlke liest Texte seines Lieblingsdichters Bertolt Brecht

 

Der renommierte Schauspieler und profunde Literaturkenner Edgar M. Böhlke liest am Samstag, d. 03.07.2021, auf Einladung des Kulturkreises Ortenberg, auf der Sommerbühne am Schloss Ortenberg Texte seines Lieblingsdichters Bertolt Brecht.

 

Edgar M. Böhlke lebt seit über 30 Jahren im Vogelsberg. Er studierte evangelische Theologie, Germanistik, Theaterwissenschaften und absolvierte in München eine Schauspielausbildung. Er war Ensemblemitglied der Wuppertaler Bühnen, des Schauspiels Düsseldorf und insgesamt 14 Jahre des Schauspiels Frankfurt/Main.

Er arbeitete u.a. mit den Regisseuren Ruth Berghaus, Luc Bondy, Rainer Werner Fassbinder, Hans Neuenfels, Peter Palitzsch, Claus Peymann, Peter Zadek.

 

Gastengagements führten ihn z.B. als Galileo Galilei ans Residenztheater München, als Faust ans Ernst Deutsch Theater Hamburg, als Theiresias an das Deutsche Theater Berlin, als Bassa Selim an die Opéra de Lyon und die Opéra de Nice.

 

Edgar M. Böhlke wirkt außerdem seit 40 Jahren bei Film-, Rundfunk- und Hörbuchproduktionen mit.

 

Von 1987 bis zu seiner Pensionierung 2005 hatte er eine Professur für Schauspiel an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/Main.

 

Seit 2006 gehört er zum Ensemble des Nationaltheaters Mannheim.

Die Zuschauer werden an diesem Abend begeisternde Rezitationen und unterhaltsame Anektoden eines großartigen Schauspielers sowie eines echten Kenners und großen Fans von Bertolt Brecht erleben.

 

Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr, Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Karten sind im VVK für 25 Euro unter zu erhalten (Dörthe Herrler).

 

Bild zur Meldung: Edgar M. Böhlke