Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Ortenberg - Wohlfühlen im Nidder- und Bleichetal

Ortenberger Altar

Herzlich willkommen in Ortenberg/ Hessen

 

Gelegen in einer herrlichen Mittelgebirgslandschaft, mitten in Deutschland. Eine Stadt, in der historische Vergangenheit zur Gegenwart wird. Machen Sie einen Spaziergang durch den historischen Stadtkern, besuchen Sie das gotische Alte Rathaus, den Gefängnisturm, das um 1775 im klassizistischen Stil gebauten Schloss oder verschiedene restaurierte Fachwerkbauten aus dem 18. Jahrhundert. Stets für Besucher geöffnet ist die im 13. bis 14. Jahrhundert erbaute Marienkirche. Das kostbarste Stück ist der Ortenberger Altar, ein dreiteiliges Altarbild aus dem 15. Jahrhundert, dessen Original im Landesmuseum Darmstadt ausgestellt ist.

 

In lichter Schönheit wunderbar und traut, so hat dich Gott, mein Ortenberg, gebaut. So hat dein Bild mich herzlich angelacht, als ich`s erschaut in holder Frühlingspracht.

Erster Vers des "Ortenberger Liedes" von  v. Pfister

 

 

Ortenberger Freibad

Ortenberg, das heißt sportlich aktiv werden...


Schwimmen, wandern, reiten oder radeln und skaten durch 65 Kilometer beeindruckende Landschaft. Der Vulkan-Radweg beginnt in Lauterbach und führt auf der historischen Strecke der ehemaligen Oberwaldbahn durch den Naturpark "Hoher Vogelsberg" hinein in die schöne Wetterau. Endstation ist derzeit Altenstadt. Die bequemste Art, den Vogelsberg mit dem Rad zu erkunden, beginnt mit einer Fahrt mit dem Vulkan-Express. Dieser Sonderbus bringt Radler mit ihren Rädern in einem Spezialanhänger (kostenloser Radtransport) in den Hohen Vogelsberg. Von dort aus kann man nun den Vulkan-Radweg nach Lauterbach oder in Richtung Wetterau nach Glauberg/ Altenstadt “hinunterrollen".

Vulkanradweg bei Lißberg

Der Vulkan-Radweg


Gönn es Dir, zu Niedrigpreisen

heimatnah zu Rad zu reisen

und willst dabei aktiv du sein,

dann klinge Dich im (Vulkan-)Radweg ein.


Ein Radweg, den man sonst nicht findet,

der Spaß mir Nützlichem verbindet,

der auf der Dampflok alter Trasse,

auf Lavafels zieht seine Gasse.


Auf konvertierten Dampflokspuren,

kommt gewiss man hoch auf Touren.

Von Glauberg aus... leicht geht's  bergan,

durch Gedern rechtsseits vom Vulkan.

 

Lokale laden ein zum Trinken, zur rechten Seite wie zur linken.

Von Hartmannshain geht's ab...

gemach, zur schönen Kreisstadt Lauterbach.


Hinweisschilder an der Spur,

weisen hin auf die Kultur.

Nimm dir Zeit und fahr dort hin;

das macht der Fahrt dann noch mehr Sinn.

 

Aus " Wie Engel fliegen" von Reinhard Stephan

Ortenberg, das heißt mit der Natur auf “Du und Du”


Gönnen Sie sich etwas Ruhe und Erholung. Im Naherholungsgebiet von Ortenberg, das mit seinem Minigolfplatz, dem beheizten Freibad und einem großen Teich sportliche Möglichkeiten, aber auch Gelegenheit zum Entspannen bieten, finden Sie beides. Auch die Wanderfreunde kommen, dank der ausgeschilderten Wanderwege rund um die herrliche Mittelgebirgslandschaft, auf ihre Kosten. Ein einzigartiger Wander- und Pilgerweg ist die "Bonifatius- Route". Sie erinnert an den Leichenzug des Heiligen Bonifatius im Jahre 754. Im Vordergrund der etwa 180 Kilometer langen Route von Mainz nach Fulda stehen eine interessante kulturelle und naturräumliche Streckenführung, das historische und geistliche Umfeld und die touristische Infrastruktur. Eine Station ist die auf einer Anhöhe zwischen Lißberg und dem Eckartsborner Oberdorf gelegene "Schafskirche" - die Ruine eines Solitärbaues, möglicherweise der Hauskapelle des auf der Hügelkuppe gelegenen Schafshofes, der im Ortenberger Burgfrieden von 1347 erwähnt wird.

 

Schafskirche zwischen Eckartsborn und Lißberg

Ortenberg, das heißt eine Stadt mit uralter Tradition...


Bereits im Jahre 1266 erlangte Ortenberg das Stadtrecht und somit auch die Marktrechte. Von den alten Märkten wird heute noch der bekannte "Kalte Markt" Ende Oktober jeden Jahres abgehalten. Zu den Traditionen des größten Oberhessischen Volksfestes gehören ein Jahrhunderte alter Pferde- und Fohlenmarkt, ein großer Krämermarkt mit über 400 Ständen, eine Landmaschinen- und Fahrzeugausstellung sowie eine Messeschau im Ausstellungszelt. Selbstverständlich gehört auch ein großer Vergnügungspark dazu.

 

Ortenberg,

mein Heimatstädtchen Ort am Berg,

umsäumt von Wald.

Im Tal die Nidder - der Berg Basalt.

Kalter Markt, Jazz und Kultur -

... und dennoch ist's ein Städtchen nur.

Wie kann “die Heimat” man beschreiben?

“Ein Ort, dem du verbunden bist,

den du liebst und nie vergisst -

... und immer treu wirst bleiben.”

 

Aus " Wie Engel fliegen" von Reinhard Stephan

Eröffnungsfackelumzug am Kalten Markt

Ortenberg, das heißt Kultur erleben...


Ein echtes Highlight für gemütliche Abende am Wochenende ist die neben dem Alten Rathaus gelegene Kleinkunstbühne "TAT.ort". Sie bietet ein abwechslungsreiches Programm rund um Kabarett und Musik. Höhepunkt im Sommer ist das Kulturfest “Altstadt pur”, bei dem viele Kleinkünstler in der dann autofreien Altstadt unterwegs sind und ohne Bühne auf vielen verschiedenen Plätzen auftreten. In den Höfen und Kellern werden Tavernen eingerichtet, in den Straßen stellen Kunsthandwerker ihre Objekte aus, und überall gibt es etwas zu sehen und zu erleben. Sehr empfehlenswert sind auch die vielen Veranstaltungen, die der Kulturkreis “Altes Rathaus” über das ganze Jahr hinaus organisiert.

 

 

 

 

Altstadt Pur
Keltenwelt am Glauberg

Ortenberg und Umgebung, das heißt auf Entdeckungsreise gehen....

 

Eine absolute Weltberühmtheit ist der 1987 auf dem Glauberg entdeckte frühkeltische Fürstengrabhügel aus dem 5. Jahrhundert v. Chr. Bei den Ausgrabungen 1994 bis 1997 entdeckte man neben zwei Gräbern samt Grabbeigaben wie Waffen, eine bronzene Schnabelkanne und einen goldenen Halsring auch die lebensgroße vollplastische Sandstein-Statue eines frühkeltischen Fürsten. Weitere kulturelle Sehenswürdigkeiten in der Region sind alte Mühlen, Museen sowie romantische Schlösser und Burgen (Führungen sind möglich). Natürlich gibt es auch viele Freizeitangebote wie ein Märchenland mit Puppentheater, eine Sommerrodelbahn, Erlebnis-Hallenbäder oder die kleinste Schokoladenfabrik der Welt.

 

Ortenberger Freibad

Ortenberg, das heißt in landschaftlich schön gelegenen Hotels und Pensionen Gemütlichkeit und Gastlichkeit erleben. Kommen, sehen, wohlfühlen...!


Ortenberg, die Perle im Nidder- und Bleichetal, dort lohnt es sich zu wohnen, zu arbeiten, sich zu erholen und seine Freizeit zu verbringen.

 

Ortenberg, das heißt Urlaub einmal anders genießen...


Entdecken Sie die abwechslungsreichen Möglichkeiten:
•historische Vergangenheit erleben
•kulturelle Highlights besichtigen
•Ruhe und Erholung finden
•vielseitige Freizeitangebote nutzen

 

Ausblick auf die Burg Lißberg

Ortenberg: Einen Urlaub ist es immer wert

 

Sie brauchen einen erholsamen Urlaub - wir machen ihn möglich.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Planung  und Organisation Ihres Aufenthaltes in unserer Region. Falls Sie Ortenberg und Umgebung gerne mit dem Rad oder gar zu Fuß erkunden möchten, bekommen Sie selbstverständlich von uns aktuelle Rad- und Wandertourenkarten zugesandt. Für weitere offene Fragen und Wünsche stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Bitte wenden Sie sich an folgende Adresse:

Stadtverwaltung Ortenberg
-Fremdenverkehrsamt-
Lauterbacher Straße 2
63683 Ortenberg
Tel.: 06046/8000-19
Email:

Ansprechpartner
Wetter

Wetter